BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Die Vielfalt an Pflanzen und Tieren und deren Lebensräume muss bewahrt und der Artenschwund gestoppt werden. Durch internationale und nationale Maßnahmen sowie "Artenschutz-gerechtes" Verhalten.

Artenschutz

Die Gesamtzahl an Arten geht dramatisch zurück. Von den einheimischen Tierarten in Deutschland sind 35 Prozent bestandsgefährdet, von den Pflanzenarten 26 Prozent. Rund 34.000 Arten sind derzeit vom Aussterben bedroht. Erfahren Sie, durch welche Maßnahmen und "Artenschutz-gerechtes" Verhalten wir den Artenschwund stoppen und die Vielfalt an Pflanzen und Tieren und deren Lebensräume bewahren können.

Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.</i></b>

Meldungen zum Thema Artenschutz

Naturschutz/Biologische Vielfalt | 17.04.18

Neues Biosphären-Komitee tritt erstmals zusammen

Das deutsche Nationalkomitee für das UNESCO-Programm "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB) ist nach seiner Neuberufung durch das Bundesumweltministerium erstmals zusammengetreten.
Der Große Fuchs
Artenschutz | 26.03.18

Verlust der Artenvielfalt bedroht auch uns Menschen

Die biologische Vielfalt geht in allen Regionen der Welt zurück. Das ist das Fazit des Weltbiodiversitätsrats (IPBES). Für Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist das ein Weckruf für Politiker der ganzen Welt.
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 05.03.18

Naturschonende Landwirtschaft per Pachtvertrag

Nur gemeinsam mit den Grundbesitzerinnen und -besitzern lässt sich die biologische Vielfalt auf Agrarflächen erhalten und erhöhen. Das Projekt "Fairpachten" nimmt diese Gruppe jetzt gezielt in den Blick.
Artenschutz | 03.03.18

Für den Schutz gefährdeter Raubkatzen

Der Weltartenschutztag steht dieses Jahr unter dem Motto "Großraubkatzen – Bedrohte Raubtiere“. Um sicherzustellen, dass die Trophäenjagd nicht die Bestände der Großkatzen gefährdet, hat sich Deutschland mit Erfolg eingesetzt.
Artenschutz | 20.10.17

Konferenz für Tiere

Mit dem Schwerpunkt "Ihre Zukunft ist unsere Zukunft – Nachhaltige Entwicklung für Wildtiere und Menschen" eröffnet die Internationale Artenschutzkonferenz in Manila (Philippinen). Auf der Agenda stehen bekannte Tierarten wie Löwe, Leopard und Schimpanse.
Artenschutz | 23.06.17

Leichtere Ausweisung von Meeresschutzgebieten

Der Bundestag hat am 22. Juni die Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes beschlossen. Wichtigster Punkt: Das BMUB behält seine starke Stellung bei der Ausweisung von Meeresschutzgebieten in Nord- und Ostsee.
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 29.05.17

"BienABest": Wildbienen im Fokus

Mehr als die Hälfte der 561 Wildbienenarten stehen in Deutschland bereits auf der Roten Liste. Das Projekt „BienABest“ soll helfen, dem Bienensterben Einhalt zu gebieten und die Bestäubungsleistung nachhaltig zu sichern.
Waschbär der hinter einem Zweig vorschaut
Artenschutz | 22.02.17

Neue Regeln zum Schutz der Artenvielfalt vor invasiven

Die Bundesregierung hat heute neue Regeln zum Schutz der Artenvielfalt vor invasiven Arten auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss ein entsprechendes Durchführungsgesetz zur EU-Verordnung über invasive gebietsfremde Arten.
Neunkircher Zoo
Artenschutz | 21.07.16

Hendricks übernimmt Patenschaft für die Schneeleoparden-Zwillinge

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Washingtoner Artenschutz­übereinkommens (CITES) übernimmt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Patenschaft für zwei junge Schneeleoparden: Anusha und Askar.

Termine und Veranstaltungen

Aus der Mediathek

Naturschutz/Biologische Vielfalt | 17.04.18

Erste Zusammenkunft des Biosphären-Komitees

Das deutsche Nationalkomitee für das UNESCO-Programm "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB) ist nach seiner Neuberufung durch das Bundesumweltministerium in Sankt Martin (Rheinland-Pfalz) erstmals zusammengetreten.
Europa und Umwelt | 11.12.17

Berge lesen Festival

Das BMUB hat in Kooperation mit dem Nationalpark Berchtesgaden Berliner Grundschülerinnen und -schüler zur musikalisch umrahmten Lesung des Nationalpark-Kinderbuches "Der leuchtende Zauberpilz" eingeladen.
Artenschutz | 01.08.17

Statement zum Projekt "Wildkatzensprung"

Die Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter hält ein Statement auf der Abschluss-Pressekonferenz des Projektes "Wildkatzensprung" des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).
Artenschutz | 21.07.16

Hendricks wird Patin für Schneeleoparden-Zwillinge

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES) übernimmt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Patenschaft für zwei junge Schneeleoparden.
Artenschutz | 20.06.16

Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES)

Das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) reguliert den weltweiten Handel von bedrohten Tieren und Pflanzen.
Artenschutz | 16.06.16

Ohne Horn kein Nashorn

Ein Nashorn, das beim Öffnen der Türen sein Horn verliert – mit dieser bildlichen Darstellung auf Zügen der Berliner U-Bahn wirbt Barbara Hendricks ab 16. Juni für einen besseren Schutz bedrohter Tiere gegen Wilderei.
Artenschutz | 16.06.16

BMUB-Aktion "Ohne Horn kein Nashorn"

Ein Nashorn, das beim Öffnen der Türen sein Horn verliert – mit dieser bildlichen Darstellung auf Zügen der Berliner U-Bahn wirbt Barbara Hendricks ab 16. Juni für einen besseren Schutz bedrohter Tiere gegen Wilderei. "Ohne Horn kein Nashorn" – so das Mot
Artenschutz | 16.06.16

BMUB-Aktion "Ohne Horn kein Nashorn"

In der Bundesrepublik Deutschland ist CITES am 20. Juni 1976 in Kraft getreten und feiert somit am 20. Juni 2016 sein 40-jähriges Jubiläum in Deutschland. Dies ist eine Gelegenheit, auf die Problematik des Artenschutzes Aufmerksam zu machen
Artenschutz | 10.02.16

Die Wolfsverbreitung in Deutschland

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Die Karte zeigt die Wolfsvorkommen in Deutschland im Monitoringjahr 2014.
mehr Medien