Artenschutz

Artenschutz

Die Gesamtzahl an Arten geht dramatisch zurück. Von den einheimischen Tierarten in Deutschland sind 35 Prozent bestandsgefährdet, von den Pflanzenarten 26 Prozent. Rund 34.000 Arten sind derzeit vom Aussterben bedroht. Erfahren Sie, durch welche Maßnahmen und "Artenschutz-gerechtes" Verhalten wir den Artenschwund stoppen und die Vielfalt an Pflanzen und Tieren und deren Lebensräume bewahren können.

„Das Jahr 2020 muss zum Wendepunkt für den internationalen Arten- und Naturschutz werden. Wir brauchen weitere Fortschritte, um bedrohte Tierarten vor dem Aussterben zu schützen.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Das Jahr 2020 muss zum Wendepunkt für den internationalen Arten- und Naturschutz werden. Wir brauchen weitere Fortschritte, um bedrohte Tierarten vor dem Aussterben zu schützen.“</i></b>

Meldungen zum Thema Artenschutz

Europäischer Tagpfauenauge Schmetterling auf den weißen Blüten eines Obstbaumes
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 17.02.21

Zehn neue Naturschutzprojekte für mehr biologische Vielfalt gefördert

Das BMU und das BfN fördern zehn neue Naturschutzprojekte in ganz Deutschland im Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Vor zehn Jahren startete das finanzstärkste Naturschutz-Förderprogramm des Bundes.
Zehn neue Naturschutzprojekte für mehr biologische Vielfalt gefördert
Schwebfliege sucht Nektar an einer Blüte
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 10.02.21

Mehr Insektenschutz und Glyphosat-Ausstieg auf den Weg gebracht

Das Bundeskabinett hat auf Vorschlag von Svenja Schulze das Insektenschutzgesetz auf den Weg gebracht und Neuregelungen im Bundesnaturschutzgesetz vorgenommen sowie eine Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung.
Mehr Insektenschutz und Glyphosat-Ausstieg auf den Weg gebracht
Mohn und andere Wildpflanzen
info icon
Nachhaltige Entwicklung | 03.02.21

Online-Bürgerdialog zur Bioökonomie startet

Bis zum 28. Februar kann die Öffentlichkeit online zum Thema Bioökonomie mitdiskutieren. Die Ergebnisse dieses Bürgerdialogs werden im Anschluss veröffentlicht und dem Bioökonomierat der Bundesregierung übergeben.
Online-Bürgerdialog zur Bioökonomie startet
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 27.01.21

Monitoringzentrum zur Biodiversität nimmt Arbeit auf

Die Einrichtung des nationalen Monitoringzentrums zur Biodiversität wurde am 27. Januar 2021 beschlossen. Damit wird der Grundstein gelegt, um die Datenbasis zu Entwicklungen der biologischen Vielfalt deutlich zu verbessern.
Monitoringzentrum zur Biodiversität nimmt Arbeit auf
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 26.01.21

Insekten im Einsatz für die Landwirtschaft

Mithilfe eines neuen Projekts im Bundesprogramm Biologische Vielfalt sollen Insekten mehr Nahrung, Lebensraum und Überwinterungsmöglichkeiten in der Agrarlandschaft geboten werden.
Insekten im Einsatz für die Landwirtschaft
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 11.01.21

Deutschland tritt "High Ambition Coalition for Nature und People" bei

Die internationale Allianz setzt sich für den Schutz von mindestens 30 Prozent der Landfläche und der Meere bis 2030 ein. Den Beitritt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel beim One Planet Summit for Biodiversity angekündigt.
Deutschland tritt "High Ambition Coalition for Nature und People" bei
Mauerbiene an einer Blüte
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 15.12.20

Mehr Insekten in Privatgärten und auf öffentlichem Grün

Das neue Projekt "Insektenfreude – mit regionalen Wildpflanzen" soll die Nachfrage nach heimischen Wildstauden erhöhen und den Handel bei der Produktion und Vermarktung des regionalen Pflanzguts fachkundig unterstützen.
Mehr Insekten in Privatgärten und auf öffentlichem Grün
Schichten des tropischen Regenwaldes
info icon
Klimaschutzinitiative International | 11.12.20

Durch Schutz der biologische Vielfalt Pandemien vorbeugen

Mit insgesamt 35 Millionen Euro unterstützt das Bundesumweltministerium Partnerländer dabei, negative Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die biologische Vielfalt zu mindern.
Durch Schutz der biologische Vielfalt Pandemien vorbeugen
Stillgewässer
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 02.12.20

Auen im Fichtelgebirge sollen artenreicher werden

Ein neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt fördert jetzt die wertvollen Lebensräume der Auen und Gewässer im Fichtelgebirge und wird sie besser miteinander verbinden.
Auen im Fichtelgebirge sollen artenreicher werden
Landschaft Wald
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 26.11.20

BMU unterstützt Wildnisprojekte in Thüringen und Brandenburg

Das BMU unterstützt zwei neue Wildnisprojekte in Brandenburg und Thüringen. Die Fläche der gesicherten Wildnisgebiete in Deutschland wächst damit um fast 400 Hektar.
BMU unterstützt Wildnisprojekte in Thüringen und Brandenburg
Armeria maritima ssp. elongata (Sandgrasnelke) in der Stadt
info icon
Stadtnatur | 25.11.20

Kommunen schaffen Artenvielfalt

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Robert Spreter, Geschäftsführer des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt", haben 40 Kommunen im Rahmen des Wettbewerbs "Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt" ausgezeichnet.
Kommunen schaffen Artenvielfalt
Luftaufnahme einer Seelandschaft
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 10.11.20

Biotope bundesweit miteinander vernetzen

Das Projekt "Landschaft + Menschen verbinden – Kommunen für den bundesweiten Biotopverbund" soll bundesweit Kommunen dafür gewinnen, einen Biotopverbund gemeinsam mit lokalen Akteuren umzusetzen.
Biotope bundesweit miteinander vernetzen

Termine und Veranstaltungen

Aus der Mediathek

Svenja Schulze
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 28.09.20

Statement von Svenja Schulze zum UN-Gipfel zur biologischen Vielfalt

Svenja Schulze nahm am virtuell ausgerichteten Gipfeltreffen der Vereinten Nationen zur biologischen Vielfalt teil, mit dem auf höchster politischer Ebene ehrgeizige Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt angestoßen werden sollen.
Statement von Svenja Schulze zum UN-Gipfel zur biologischen Vielfalt
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 21.09.20

Grenzenlose Landschaft – Biosphärenreservat Rhön

Sie sind durch und durch natur:verbunden – und mit ihrem unermüdlichen Engagement, damals wie heute, wahre Heldinnen und Helden für den Naturschutz. Bereits ein Jahr nach dem Mauerfall war die Rhön UNESCO-Biosphärenreservat.
Grenzenlose Landschaft – Biosphärenreservat Rhön
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 21.09.20

Svenja Schulze zur Umweltbilanz der Deutschen Einheit

Bund und Länder bekennen sich zum dauerhaften Schutz und zur Weiterentwicklung des Grünen Bandes. Die ehemalige innerdeutsche Grenze ist nicht nur ein bedeutender Ort der Erinnerung, sondern auch erhaltenswerter Biotopverbund.
Svenja Schulze zur Umweltbilanz der Deutschen Einheit
Pressekonferenz zu 30 Jahre Naturschutz: Svenja Schulze und Dirk Messner
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 21.09.20

Pressekonferenz zu 30 Jahren Naturschutz im geeinten Deutschland

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Deutschen Einheit hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze eine positive Bilanz der Einheit für den Umwelt- und Naturschutz in Deutschland gezogen.
Pressekonferenz zu 30 Jahren Naturschutz im geeinten Deutschland
Svenja Schulze mit der Moderatorin auf dem Podium
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 29.06.20

Online-Talk "Nature is sending us a message"

Am 29. Juni diskutierte Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit internationalen Fachleuten über den Zusammenhang von Biodivisitätsverlust und Pandemien.
Online-Talk "Nature is sending us a message"
info icon
Artenschutz | 24.06.20

Statement von Svenja Schulze beim zweiten Runden Tisch Insektenschutz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze lud in Berlin zum zweiten Runden Tisch Insektenschutz ein, um sich über die Ursachen des Insektenrückgangs und die erforderlichen Gegenmaßnahmen auszutauschen.
Statement von Svenja Schulze beim zweiten Runden Tisch Insektenschutz
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Artenschutz | 03.03.20

Svenja Schulze zum "Runden Tisch Insektenschutz"

Svenja Schulze macht deutlich, dass sich der Bestand der Insekten in den letzten zehn Jahren um rund ein Drittel reduziert hat. Der Runde Tisch soll nun alle relevanten gesellschaftlichen Akteure zum Insektenschutz versammeln.
Svenja Schulze zum "Runden Tisch Insektenschutz"
Svenja Schulze begleitet von der Presse im Wald
info icon
Klimaschutz | 08.07.19

Sommerreise 2019

Svenja Schulze ist am 8. und 9. Juli in Brandenburg und Sachsen unterwegs. Auf ihrer Sommerreise besucht sie Projekte und Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die Bereiche Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz einsetzen.
Sommerreise 2019
Svenja Schulze steht vor den Aufstellern der Umweltbewusstseinsstudie.
info icon
Nachhaltige Entwicklung | 28.05.19

Vorstellung der Umweltbewusstseinsstudie 2018

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und UBA-Präsidentin Maria Krautzberger hielten in Berlin eine Pressekonferenz zur Vorstellung der Umweltbewusstseinsstudie 2018 ab. Bei dieser Veranstaltung wurden die Ergebnisse vorgestellt.
Vorstellung der Umweltbewusstseinsstudie 2018
mehr Medien