BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Chemikaliensicherheit

Chemikaliensicherheit

Täglich kommen wir mit Chemikalien in Berührung. In unserem Alltag begegnen wir ihnen zum Beispiel in Wasch- und Reinigungsmitteln, Farben und Lacken, Kunststoffgegenständen, Bekleidung, Kinderspielzeug, Kosmetika, Arzneimitteln, Verpackungen und Lebensmitteln. Auch die Medizin kommt ohne chemische Produkte nicht aus. Sie erleichtern uns das Leben – aber sie bergen auch Gefahren für die Gesundheit des Menschen und die Umwelt.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“</i></b>

REACH

Ein System für Chemikalien. Wie Stoffe registriert und zugelassen werden.

Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien

REACH

Biozide

Wirkstoffe gegen Schimmel und Schädlinge – nicht ohne Risiken für Mensch und Umwelt.

In privaten Haushalten wird eine Vielzahl von biozidhaltigen Produkten verwendet, zum Teil ohne dass dies den Verbrauchern bewusst ist.

Biozide

Meldungen zum Thema Chemikaliensicherheit

info icon
Internationale Umweltpolitik | 28.10.19

Svenja Schulze beginnt China-Aufenthalt

Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist beim sechsten Deutsch-Chinesischen Umweltforum in Peking, um über den Wandel zu umwelt- und klimafreundlichen Wirtschaftsformen sowie den deutschen Kohleausstieg zu sprechen.
Svenja Schulze beginnt China-Aufenthalt
Nahaufnahme eines Mikroskops
info icon
Chemikaliensicherheit | 11.09.19

Fortführung erfolgreicher Kooperation von BMU und VCI

Das Bundesumweltministerium (BMU) und der Verband der Chemischen Industrie (VCI) arbeiten seit 2010 an der Weiterentwicklung des sogenannten Human-Biomonitoring. Die Kooperation wird nun bis 2025 verlängert.
Fortführung erfolgreicher Kooperation von BMU und VCI
Svenja Schulze spricht beim Stakeholder-Dialog zur "Spurenstoffstrategie des Bundes"
info icon
Binnengewässer | 19.03.19

Besserer Schutz der Gewässer vor Spurenstoffen

Auf Initiative des BMU haben sich Unternehmen, Umweltverbände, Wasserwirtschaft, Länder und Kommunen auf auf neue Maßnahmen zur Verringerung von Spurenstoffen wie Arzneimitteln oder Chemikalien in Gewässern verständigt.
Besserer Schutz der Gewässer vor Spurenstoffen
info icon
Chemikaliensicherheit | 14.03.19

Deutschland setzt sich für mehr nachhaltige Chemie ein

Auf der UNEA 4 soll ein wichtiges Signal für ein weltweit verbessertes umweltverträgliches Chemikalienmanagement gesetzt werden. Das BMU hat dazu Politiker und Experten zu einem Austausch eingeladen.
Deutschland setzt sich für mehr nachhaltige Chemie ein
info icon
Chemikaliensicherheit | 14.02.19

EU trifft Brexit-Vorsorge für den Chemikalienhandel

Mit dem Brexit-Übertragungsfenster stellt die Europäische Chemikalienagentur ECHA ein praxisnahes Tool zur Verfügung, das die Folgen eines ungeregelten Brexits im Chemikalienbereich wesentlich abmildern kann.
EU trifft Brexit-Vorsorge für den Chemikalienhandel
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 06.11.18

Svenja Schulze legt Plan für Glyphosat-Ausstieg vor

Das Bundesumweltministerium hat einen Plan für einen schrittweisen Ausstieg aus der Nutzung des Breitband-Herbizids Glyphosat vorgelegt. Dazu soll die Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung geändert werden.
Svenja Schulze legt Plan für Glyphosat-Ausstieg vor

Aus der Mediathek

Bild von Svenja Schulze
info icon
Förderung | 17.09.19

40 Jahre Umweltinnovationsprogramm

Bundesumweltministerin Svenja Schulze spricht in einem Grußwort über das Umweltinnovationsprogramm. Das Förderprogramm des BMU feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum.
40 Jahre Umweltinnovationsprogramm
Umwelt- und Klimaschutz soll eine übergeordnete Bedeutung haben in der Energiepolitik 72 Prozent, Landwirtschaftspolitik 68 Prozent, Städtebaupolitik/Stadt- und Regionalplanung 54 Prozent und Verkehrspolitik 53 Prozent. Prozentzahl der Befragten, die finden, dass Erfordernisse des Umwelt- und Klimaschutzes in den genannten Bereichen eine übergeordnete Bedeutung haben sollten. (Repräsentative bei 2017 Befragten) Quelle Umweltbewusstsein in Deutschland 2018 (BMU/UBA 2019)
info icon
Produkte und Konsum | 28.05.19

Umweltbewusstsein in Deutschland 2018

Infografiken zum Umweltbewusstsein in Deutschland 2018 und deren Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Bundesumweltminiterium
Umweltbewusstsein in Deutschland 2018
Menschen sitzen an Tischen und diskutieren
info icon
Internationale Umweltpolitik | 13.03.19

4. Umweltversammlung der Vereinten Nationen

Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth nimmt an der vierten UN-Umweltversammlung (UNEP) in Nairobi teil und leitet die deutsche Delegation. UNEP ist die einzige ausschließlich mit Umwelt befasste Einrichtung der Vereinten Nationen.
4. Umweltversammlung der Vereinten Nationen
Bundesumweltministerin bei der Nationalen Stakeholder-Konferenz SAICM und Internationales Chemikalien- und Abfallmanagement nach 2020
info icon
Gesundheit · Chemikalien | 21.02.19

Bundesumweltministerin befürwortet neues SAICM-Mandat

Bundesumweltministerin Schulze hielt am 21. Februar auf der Nationalen Stakeholder-Konferenz der SAICM – Strategischer Ansatz zum Internationalen Chemikalienmanagement- und Abfallmanagement nach 2020 – eine Rede.
Bundesumweltministerin befürwortet neues SAICM-Mandat
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 16.01.19

Svenja Schulze zum Agrarkongress 2019

Auf dem Kongress diskutierten rund 300 Akteure, wie die Politik Interessen von Landwirten mit denen von Gesellschaft und Umwelt stärker zusammenbringen kann. In ihrem Statement spricht Svenja Schulze über ihre Erwartungen.
Svenja Schulze zum Agrarkongress 2019
info icon
Bodenschutz und Altlasten | 06.11.18

Svenja Schulze legt Plan für Glyphosat-Ausstieg vor

Das Bundesumweltministerium hat einen Plan für einen schrittweisen Ausstieg aus der Nutzung des Breitband-Herbizids Glyphosat vorgelegt.
Svenja Schulze legt Plan für Glyphosat-Ausstieg vor