BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/VE290
08.07.2019-09.07.2019 | Ministerium | andere

Svenja Schulze auf Sommerreise durch Brandenburg und Sachsen

08 Jul
Veranstaltungsort Rochauer Heide, Görlitz, Cottbus, Ruhland, Großräschen und Spremberg
Zeit ganztägig

Umweltministerin Svenja Schulze wird im Juli nach Brandenburg und Sachsen auf Sommerreise gehen. Dabei besucht sie Projekte und Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die Bereiche Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz einsetzen.

Vor Ort trifft sie auf unterschiedliche Menschen und erkundigt sich über das Engagement und den Einsatz von Förderungen des Ministeriums.

Die Sommerreise der Ministerin gliedert sich in zwei Teile: Vom 8. bis 9. Juli besucht Svenja Schulze Stationen in Südbrandenburg und Sachsen.

Am 8. Juli stehen die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung im Vordergrund. In der Rochauer Heide besucht sie ein Waldgebiet, das derzeit umgebaut wird, um es gegenüber den Folgen des Klimawandels widerstandsfähiger zu machen. Es folgt die Besichtigung der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf in Görlitz und anschließend ein Vor-Ort-Termin mit Weidetierhaltern zum Thema Herdenschutz.

Der 9. Juli steht im Zeichen der erneuerbaren Energie und des Strukturwandels. Dazu gehört der Besuch eines Start-up-Unternehmens, das eine neue Technik zum Recycling und Instandhalten von Windkrafträdern entwickelt hat. Im Anschluss geht es zum ehemaligen Tagebaus Meuro und der dort erfolgten Sanierungsprojekte an den "IBA-Terrassen" in Großräschen. Zum Abschluss wird in Lausitz die offizielle Einweihung des Projektes BigBattery der LEAG erfolgen.

Weitere Informationen