https://www.bmu.de/VE1343
10.09.2020 | Klimaschutz | Konferenz / Kongress / Tagung

Green Cloud-Computing

10 Sep
Veranstaltungsort Berlin
Zeit 14:00 - 16:30 Uhr

Dieser Termin ist bereits vergangen. Infos über zurückliegende Aktivitäten finden Sie unter anderem im Online-Tagebuch.

In diesen Tagen zeigt sich mehr denn je, wie sehr Wirtschaft und soziales Zusammenleben von leistungsstarken und zuverlässigen digitalen Infrastrukturen abhängen. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben die Nachfrage nach digitalen Diensten und damit auch den Energiebedarf digitaler Infrastrukturen sprunghaft steigen lassen. Deutschland hat einen echten Digitalisierungsschub erlebt, der sich weiter fortsetzen wird.

Um die Digitalisierung nachhaltig zu gestalten, arbeitet das Umweltbundesamt (UBA) im Auftrag des BMU an zuverlässigen Daten über den ökologischen Fußabdruck digitaler Infrastrukturen. BMU und UBA laden Sie zusammen mit dem Öko-Institut und dem Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) zur Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse ein: Wie unterscheiden sich Cloud-Dienstleister in ihrem Ressourcenverbrauch und ihrer Energieeffizienz? Mit welchen Treibhausgasemissionen sind Home-Office oder Videostreaming verbunden? Und welche Strategie hat die öffentliche Hand, umweltverträgliche IT Dienstleistungen zu beschaffen? Diese und weitere Fragen sollen auf der Veranstaltung beantwortet werden.

Programmpunkte:

14:00 Uhr
Begrüßung durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze und UBA-Präsident Prof. Dr. Dirk Messner

14:30 Uhr

Vorstellung der Forschungsergebnisse

  • Bewertung der Ressourceneffizienz von digitalen Diensten durch Kennzahlen Jens Gröger (Öko-Institut e. V.)
  • Kritische Punkte beim Ausbau von nachhaltigen Übertragungsnetzen und Cloud-Infrastrukturen Lutz Stobbe (Fraunhofer IZM)
  • Vorstellung des Policy-Papers zur Energie- und Ressourceneffizienz digitaler Infrastrukturen Marina Köhn (Umweltbundesamt)

15:15 Uhr

Podiumsdiskussion: Wie gelingt der nachhaltige Ausbau digitaler Infrastrukturen und welche Rahmenbedingungen sind hierzu erforderlich?

  • Stefanie Schödel-Adam, Nachhaltigkeitsbeauftragte des Informationstechnik Dienstleistungszentrum des Landes Berlin (ITDZ)
  • Dr. Nils Trares-Wrobel, Kooperationsgruppe Green IT des IT-Planungsrates / Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig-Holstein
  • Lars-Helge Wilbrandt, Gründer von BIOHOST
  • Ryan Holowka, Sustainability Manager, Public Policy & External Affairs, Vodafone AG

16:20 Uhr

Ausblick: Andreas Lorenz, Abteilungsleiter Digitalisierung und Organisation im Umweltbundesamt

Veranstalter

UBA und Öko-Institut e.V.

Veranstaltungsort

Veranstaltungshof BMU Berlin, Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin

Hinweise

Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt aufgrund der aktuellen Gesundheitslage nur per Videokonferenz. Zudem wird ein Livestream auf der Homepage des BMU verfügbar sein.

Weitere Informationen