https://www.bmu.de/VE1576
10.06.2021-12.06.2021 | Endlagerprojekte | Konferenz / Kongress / Tagung

Fachkonferenz Teilgebiete - zweiter Beratungstermin

10 Jun
Veranstaltungsort Online
Zeit ohne Angabe

Vom 10. bis 12. Juni findet der zweite Beratungstermin der Fachkonferenz Teilgebiete statt. Sie hat die Aufgabe, den Zwischenbericht Teilgebiete der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) mbH in drei Beratungsterminen zu erörtern. Die Veranstaltung wird Pandemie-bedingt digital stattfinden.  

Jeder – ob Bürgerin/Bürger, Vertreterin/Vertreter einer Gebietskörperschaft aus einem Teilgebiet oder einer gesellschaftlichen Organisation, Wissenschaftlerin/Wissenschaftler, Engagierte/Engagierter oder Interessierte/Interessierter – ist eingeladen, an der Fachkonferenz Teilgebiete teilzunehmen.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 10. Juni um 16:00 Uhr und endet am Samstag, 12. Juni um 18:00 Uhr. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme erforderlich und ab sofort möglich.

Die Teilnehmenden des ersten Beratungstermins vom 5. bis 7. Februar 2021 haben eine Arbeitsgruppe Vorbereitung gewählt, um den zweiten Termin vorzubereiten. Einen vorläufigen Programmablauf hat die AG Vorbereitung veröffentlicht. Neben Vorträgen und Diskussionen im Plenum können die Teilnehmenden an verschiedenen Arbeitsgruppen teilnehmen, um die Fachdiskussionen zu vertiefen.

Durch die Pandemiesituation bedingt, wurde der erste Beratungstermin der Fachkonferenz im Februar 2021 als digitale Veranstaltung durchgeführt. Bis zu 1.000 Personen beteiligten sich im Plenum und in über zwanzig Arbeitsgruppen. Begonnen hatte die im Standortauswahlgesetz (StandAG) vorgeschriebene Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Suche nach dem Standort mit der bestmöglichen Sicherheit für ein Endlager für die hochradioaktiven Abfälle mit der Auftaktveranstaltung der Fachkonferenz Teilgebiete im Oktober 2020.

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) als Träger der Öffentlichkeitsbeteiligung im Standortauswahlverfahren hatte zu diesem Termin eingeladen. Die BGE mbH hat den Zwischenbericht auf der Auftaktveranstaltung der Fachkonferenz vorgestellt und erläutert, welche Gebiete aus ihrer Sicht geologisch nicht als Endlagerstandorte geeignet sind und welche im Verfahren weiter betrachtet werden sollen. Begleitend zur Fachkonferenz besteht seit Oktober 2020 die Möglichkeit, den Zwischenbericht der BGE mbH auf der Online-Konsultationsplattform des BASE zu kommentieren.