Ressourceneffizienz

Ressourceneffizienz

Natürliche Ressourcen, insbesondere Rohstoffe, sind wesentliche Produktionsfaktoren und damit Grundlagen unseres Wohlstands. Ein schonender und gleichzeitig effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen wird daher eine Schlüsselkompetenz zukunftsfähiger Gesellschaften sein. 

„Wir Menschen können nur gesund sein, wenn Tiere und Umwelt gesund sind.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Wir Menschen können nur gesund sein, wenn Tiere und Umwelt gesund sind.“</i></b>

ProgRess

Deutsches Ressourceneffizienzprogramm

ProgRess soll dazu beitragen, das Ziel der Nachhaltigkeitsstrategie zu erreichen.

ProgRess

Meldungen zum Thema Ressourceneffizienz

Ein bewegtes Bild auf einer Einkaufsstraße.
info icon
Abfallwirtschaft | 18.12.20

Bundesrat macht Weg für Plastiktütenverbot frei

Ab dem 1. Januar 2022 gilt in Deutschland ein Verbot für Plastiktüten. Nach der Zustimmung des Bundestags hat der Bundesrat am 18. Dezember 2020 eine entsprechende Änderung des Verpackungsgesetzes passieren lassen.
Bundesrat macht Weg für Plastiktütenverbot frei
info icon
Ressourceneffizienz | 14.12.20

Innovation in der Holzverarbeitung

Das BMU fördert die I. van Roje & Sohn Sägewerk und Holzhandlung GmbH & Co. KG bei der Errichtung einer besonders ressourceneffizienten Anlage zur Herstellung von selbsttragenden Wänden aus Brettsperrholz für die Bauindustrie.
Innovation in der Holzverarbeitung
Svenja Schulze bei der Salzgitter AG
info icon
Klimaschutz | 04.12.20

BMU unterstützt Salzgitter AG bei klimafreundlicher Stahlproduktion

Svenja Schulze hat dem Vorstandsvorsitzenden der Salzgitter AG einen Förderbescheid in Höhe von über 5 Millionen Euro für ein Projekt zur Herstellung klimafreundlichen Stahls übergeben.
BMU unterstützt Salzgitter AG bei klimafreundlicher Stahlproduktion
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Ressourceneffizienz | 26.11.20

Svenja Schulze beim Internationalen Recycling-Workshop

Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft wurde der internationale Workshop "Recyclates in packaging – challenges and solutions" veranstaltet, um Maßnahmen zur Steigerung der Nachfrage nach Recyclingmaterial zu erörtern.
Svenja Schulze beim Internationalen Recycling-Workshop
Betonwerk mit Baumaschinen im Vordergrund
info icon
Ressourceneffizienz | 20.11.20

Betonproduktion: Neues Verfahren senkt Zementverbrauch

Das BMU unterstützt die Rieder Faserbeton-Elemente GmbH aus Kolbermoor in Bayern dabei, eine Fertigungslinie zur ressourceneffizienten Produktion von Faserbetonplatten einzurichten.
Betonproduktion: Neues Verfahren senkt Zementverbrauch
info icon
Ressourceneffizienz | 06.11.20

Ressourcen- und energieeffiziente Herstellung von Leichtmetallrädern

Das Bundesmweltministerium unterstützt die Superior Industries Production Germany GmbH bei der Investition in eine umweltschonende und hochflexible Beschichtungsanlage im Rahmen des Umweltinnovationsprogrammes.
Ressourcen- und energieeffiziente Herstellung von Leichtmetallrädern
Metall
info icon
Klimaschutz | 03.11.20

BMU fördert Erzeugung von grünem Stahl

Verbände und Unternehmen der Branchen Stahl, Zement, Kalk, Chemie und Nichteisen-Metalle diskutierten auf Einladung von Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth über die Weiterentwicklung der Dekarbonisierungspolitik.
BMU fördert Erzeugung von grünem Stahl
Anlage der Firma
info icon
Produkte und Konsum | 21.10.20

Neue Abwassertechnik für Schlacke-Recyclate

Das BMU fördert mit rund 2,5 Millionen Euro eine neuartige Abwasseraufbereitung in Sachsen-Anhalt. Sie führt zur Einsparung von Grundwasser und Energie sowie zur Verbesserung der Recyclate von Schlacken.
Neue Abwassertechnik für Schlacke-Recyclate

Aus der Mediathek

Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Produkte und Konsum | 16.12.20

Audio-Statement von Svenja Schulze zum Elektrogesetz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze gibt in dem Audiomitschnitt ein Statement zum Elektrogesetz ab und erklärt die Maßnahmen für die Entsorgung von Elektro-Altgeräten.
Audio-Statement von Svenja Schulze zum Elektrogesetz
info icon
Klimaschutz | 26.03.20

Svenja Schulze zum IKU 2020

Bundesumweltministerin Svenja Schulze dankt in der Videobotschaft den Teilnehmenden des IKU-Wettbewerbs. 7 Unternehmen wurden ausgezeichnet, die mit ihren innovativen Ideen überzeugen und demonstrieren, wie Innovation und Klimasch
Svenja Schulze zum IKU 2020
Bild von Svenja Schulze
info icon
Förderung | 17.09.19

40 Jahre Umweltinnovationsprogramm

Bundesumweltministerin Svenja Schulze spricht in einem Grußwort über das Umweltinnovationsprogramm. Das Förderprogramm des BMU feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum.
40 Jahre Umweltinnovationsprogramm
info icon
Förderung | 07.08.19

Übergabe des Förderbescheids an die Aluminium Norf GmbH

Mit der Einführung eines automatisierten und digitalen Verfahren für die Beschickung von Aluminiumschmelzöfen wird die Aluminium Norf GmbH den Ausstoß von rund einer halben Million Tonnen Kohlenstoffdioxid vermeiden.
Übergabe des Förderbescheids an die Aluminium Norf GmbH
info icon
Internationale Umweltpolitik | 15.06.19

G20-Umweltministertreffen

Im japanischen Karuizawa findet das in der Geschichte der G20 erste Treffen der Umwelt- und Energieminister statt. Ziel der japanischen Präsidentschaft ist es, ein gemeinsames Kommuniqué zu verabschieden.
G20-Umweltministertreffen
Gruppenfoto der Sitzungsteilnehmer
info icon
Klimaschutz | 07.06.19

Sitzung des Lenkungskreises zur Wissenschaftsplattform

Am 7. Juni fand die konstituierende Sitzung des Lenkungskreises der Wissenschaftsplattform Klimaschutz in Berlin statt. Die gemeinsame Federführung für die Wissensplattform haben das BMU und das BMBF.
Sitzung des Lenkungskreises zur Wissenschaftsplattform
Svenja Schulze am Rednerpult
info icon
Wirtschaft und Umwelt | 04.06.19

Zukunftsdialog Agrar und Ernährung

Am 4. Juni fand der sechste "Zukunftsdialog Agrar und Ernährung" statt. Ziel des Dialogs ist es konstruktive Lösungen für Themen wie Klimawandel, Tierwohl, Globalisierung und Digitalisierung vorzustellen und zu diskutieren.
Zukunftsdialog Agrar und Ernährung
Umwelt- und Klimaschutz soll eine übergeordnete Bedeutung haben in der Energiepolitik 72 Prozent, Landwirtschaftspolitik 68 Prozent, Städtebaupolitik/Stadt- und Regionalplanung 54 Prozent und Verkehrspolitik 53 Prozent. Prozentzahl der Befragten, die finden, dass Erfordernisse des Umwelt- und Klimaschutzes in den genannten Bereichen eine übergeordnete Bedeutung haben sollten. (Repräsentative bei 2017 Befragten) Quelle Umweltbewusstsein in Deutschland 2018 (BMU/UBA 2019)
info icon
Produkte und Konsum | 28.05.19

Umweltbewusstsein in Deutschland 2018

Infografiken zum Umweltbewusstsein in Deutschland 2018 und deren Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Bundesumweltminiterium
Umweltbewusstsein in Deutschland 2018