Recyclingpapier

Recyclingpapier

Ressourcenschutz durch Recyclingpapier mit dem Blauen Engel

Recyclingpapier ist heute fast so weiß wie Frischfaserpapier und eignet sich für nahezu jede Anwendung, ob für den Drucker oder Kopierer, als Schreibpapier, Toilettenpapier oder Küchenrolle.

Der Blaue Engel – das staatliche deutsche Umweltzeichen seit 1978 - garantiert dabei, dass die Papierfasern zu 100 Prozent aus Altpapier gewonnen werden. Das schont unsere Wälder, denn es muss kein einziger neuer Baum gefällt werden und wertvoller Lebensraum für Tiere und Pflanzen bleibt erhalten. Auch in Sachen Ökobilanz ist 100 Prozent Recyclingpapier vorteilhaft: Seine Herstellung spart circa 70 Prozent Wasser und 60 Prozent Energie gegenüber Frischfaserpapier. Der Blaue Engel garantiert zudem, dass dem Papier bei der Herstellung keine schädlichen Chemikalien oder optischen Aufheller zugesetzt werden.

Die Verbraucherinnen und Verbraucher treffen mit der Entscheidung für den Blauen Engel die eindeutig umweltfreundlichste Wahl und können somit einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften leisten. Kopier-, Multifunktionspapiere sowie Druck- und Pressepapiere mit dem Blauen Engel (DE UZ 14a) sind hochwertige Recyclingpapiere, die höchste Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit (DIN EN 12281) und Alterungsbeständigkeit (DIN-Norm 6738, LDK 24-85) erfüllen. Bei schonender Behandlung und Lagerung sind sie mehrere 100 Jahre alterungsbeständig.

Förderung des Einsatzes von Recyclingpapier

Das Bundesumweltministerium setzt sich auf vielfältige Art und Weise für die Nutzung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ein – sowohl in privaten Haushalten, Schulen und Hochschulen, als auch im Rahmen der öffentlichen Beschaffung:

"Papieratlas-Städtewettbewerb"

Unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministeriums findet jährlich der "Papieratlas"-Wettbewerb statt. Mit dem Wettbewerb sucht die "Initiative Pro Recyclingpapier" jedes Jahr die recyclingpapierfreundlichsten Städte, Landkreise und Hochschulen Deutschlands. Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern, alle deutschen Landkreise sowie Hochschulen mit über 5.000 Studierenden sind aufgerufen, ihren Papierverbrauch und ihre Recyclingpapierquoten transparent zu machen.

Der Papieratlas würdigt alle Teilnehmenden für die Nutzung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel und stellt die ökologischen Einspareffekte in den Bereichen Energie, Wasser und CO2-Emissionen anschaulich dar. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin werden die Ergebnisse des Papieratlas vorgestellt und die Siegerinnen und Sieger in den Kategorien "Recyclingpapierfreundlichste/r Stadt/Landkreis/Hochschule", "Aufsteiger des Jahres" und "Mehrfachsieger" von der BMU-Hausleitung ausgezeichnet.

Nachhaltige öffentliche Beschaffung – Recyclingpapier in Behörden des Bundes, der Länder und Kommunen

Die öffentliche Hand hat eine besondere Vorbildfunktion für nachhaltige Beschaffung, die sie mit der Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel erfüllen kann. Öffentliche Ausschreibungen können Gütezeichen – auch Umweltzeichen – direkt einfordern und deren detaillierte technische Anforderungen nennen. Das Umweltzeichen Blauer Engel und seine Vergabekriterien erfüllen grundsätzlich die vergaberechtlichen Maßgaben.

Für Bundesbehörden ist die Verwendung von Papier mit dem Blauen Engel nicht nur eine Möglichkeit, sondern erklärtes Ziel. Im "Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit" schreibt die Bundesregierung die Nutzung von mindestens 95 Prozent Recyclingpapier bis 2020 vor. Im Bundesumweltministerium und seinen nachgeordneten Behörden liegt die Quote nahe 100 Prozent.

In den Bundesländern ist die Verwendung von Papier mit dem Blauen Engel unterschiedlich geregelt. Viele Landesverwaltungen haben eine nachhaltige Papierbeschaffung im Sinne vorbildlichen Verwaltungshandelns in ihre Beschaffungspolitik integriert.

Mit ihrem Einkaufsverhalten verfügen die Kommunen über einen wichtigen Hebel, um dieser Verantwortung nachzukommen. Aufgrund der hohen Relevanz von Büro- und Kopierpapier können die Kommunen neben dem Papiersparen insbesondere mit einer nachhaltigen Papierbeschaffung einen Beitrag dazu leisten, dass der Ressourcenverbrauch sinkt. Viele Städte und Landkreise verzichten mittlerweile komplett auf Frischfaserpapier.

Druckerzeugnisse mit dem Blauen Engel

Den Blauen Engel gibt es nicht nur für Recyclingpapier, sondern auch für komplette Druckerzeugnisse (DE UZ 195) wie Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Kataloge, Prospekte, Werbebeilagen, Broschüren, Flyer, Kalender, Bedienungsanleitungen, Poster und Plakate.

Beim ökologischen Systemvergleich schneiden Papierprodukte aus Altpapier hinsichtlich Ressourcenverbrauch, Abwasserbelastung, Wasser- und Energieverbrauch wesentlich günstiger ab als Papierprodukte mit überwiegendem Primärfaseranteil. Bei der Herstellung von Druckerzeugnissen trägt somit die Verwendung von Papieren mit hohen Altpapieranteilen zur Schonung von Ressourcen, insbesondere des Ökosystems Wald, und zur Verminderung des Abfallaufkommens bei. Zudem sollte ein Druckerzeugnis durch Verwendung geeigneter Farben, Lacke und Klebstoffe die Wiederverwertung der enthaltenen Papierfasern ermöglichen. Durch Prozessoptimierungen können im Druckprozess Energieeinsatz, Papierabfall sowie Luft- und Wasser-Emissionen gemindert werden.

Druckerzeugnisse mit dem Blauen Engel sind somit eine umweltschonendere Alternative zu herkömmlichen Druckerzeugnissen auf dem Markt.

Secondhand verliebt – Schulstart mit dem Blauen Engel

Logo Blauer Engel: Schulstart mit Recyclingpapier
Blauer Engel

200 Millionen Schulhefte werden jedes Jahr in Deutschlands Ranzen gepackt. In diese immense Zahl sind noch nicht die vielen Blöcke und das Druckerpapier eingerechnet, die Studierende für das Studium nutzen. Ein enormer Papierberg, der nur zu einem geringen Teil aus 100 Prozent Recyclingpapier besteht, obwohl dieses mit Abstand am besten abschneidet, wenn es um Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz geht.

Dabei ist es ganz einfach, die eigenen "Umwelt-Noten" zu verbessern. Wenn das neue Schuljahr oder Semester startet, gilt es, beim Kauf von Heften, Blöcken sowie Drucker- und Kopierpapier auf das Umweltzeichen "Der Blaue Engel" zu achten. Hier habt Ihr die Garantie: Für diese Papierprodukte müssen keine zusätzlichen Bäume gefällt werden, denn sie bestehen zu 100 Prozent aus Altpapier.