Trinkbrunnen-Auszeichnung

An einem Trinkwasserbrunnen wird eine Flasche mit Wasser gefüllt.

Trinkwasserbrunnen in Berlin

- picture alliance/Bernd von Jutrczenka/dpa

Unser Trinkwasser ist das Lebensmittel Nr. 1 und hat eine sehr gute Qualität. Zudem kommt das Lebensmittel direkt aus dem Hahn ganz ohne Verpackungen aus. Das BMU unterstützt die kostenlose Bereitstellung von Trinkwasser im öffentlichen Raum unter anderem ideell durch die Vergabe des Logos des BMU und zur UN-Wasserdekade auf öffentlichen Trinkbrunnen.

Die Genehmigung zur Nutzung der Logos ist auf zwei Jahre befristet (Verlängerungsoption).

Um einen Trinkbrunnen als Wasserdekade-Projekt auszuzeichnen, muss ein formloser Antrag an das BMU, Referat WR I 1 gestellt werden.

Folgende Kriterien sind dabei zu erfüllen:

  • Der Trinkbrunnen ist öffentlich zugänglich
  • Die Abgabe des Leitungswassers ist kostenlos und verpackungsfrei, mit gebrachte Trinkgefäße können aufgefüllt werden.
  • Eine Diskriminierung anderer Getränke und deren Verpackung ist nicht gegeben.
  • Eine regelmäßige Wartung und Qualitätskontrolle wird gewährleistet.

Aufkleber mit den Logos für einen ausgezeichneten Trinkbrunnen zum Wasserdekade-Projekt

Aufkleber "Trinkwasser als Durstlöscher. Gesund, preiswert und unverpackt"
BMU