Waldklimafonds

Buchenlaub vor blauem Himmel

Förderprogramm Waldklimafonds

Der Waldklimafonds ist Programmbestandteil des Sondervermögens Energie- und Klimafonds und wurde auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter gemeinsamer Federführung des Bundesumweltministeriums (BMUB) und des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) eingerichtet.

Mit dem Waldklimafonds sollen Maßnahmen von besonderem Bundesinteresse umgesetzt werden, die der Anpassung der Wälder an den Klimawandel dienen und den unverzichtbaren Beitrag naturnaher, struktur- und artenreicher Wälder zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen auf Dauer erhalten. Die positiven Effekte für die Erschließung des CO2-Minderungs- und Energiepotenzials von Wald und Holz sollen verstärkt werden. Die Maßnahmen des Waldklimafonds unterstützen damit Ziele der Strategien und Aktionspläne der Bundesregierung, die den Wald in Deutschland wegen seiner nachhaltigen, multifunktionalen Bewirtschaftung, seiner Bedeutung für die biologische Vielfalt und seiner Leistungen für Klima und Gemeinwohl hervorheben.

Der Waldklimafonds sieht die Förderung von Maßnahmen in fünf Förderschwerpunkten vor. Es sind (i) Anpassung der Wälder an den Klimawandel, (ii) Sicherung der Kohlenstoffspeicherung und Erhöhung der CO2-Bindung von Wäldern, (iii) Erhöhung des Holzproduktspeichers sowie der CO2-Minderung und Substitution durch Holzprodukte, (vi) Forschung einschließlich Monitoring zur Unterstützung der in den Nummern 1 und 2 aufgeführten Förderziele und (v) Information und Kommunikation zur Unterstützung der in den Nummern 1, 2 und 3 aufgeführten Förderziele. Darüber hinaus werden regelmäßig Förderaufrufe zu aktuellen Schwerpunktthemen auf der Website des Waldklimafonds veröffentlicht.