Biologische Vielfalt international

Biodiversität kennt keine politischen Grenzen. Neben den Aktivitäten zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung von Biodiversität auf nationaler Ebene kommt daher der internationalen Zusammenarbeit eine große Bedeutung zu.

Die biologische Vielfalt und die Leistungen von Ökosystemen wie Nahrung, sauberes Wasser und Medizin sind für das Überleben der Menschheit essenziell. Dennoch verschlechtert sich ihr Zustand dramatisch: Das Artensterben ist heute Dutzende bis Hunderte Male größer als im Durchschnitt der vergangenen zehn Millionen Jahre. Bis zu eine Million Arten sind vom Aussterben bedroht, viele davon bereits in den nächsten Jahrzehnten. Zu diesem Ergebnis kommt der globale Bericht zum Zustand der Natur, der im Mai 2019 vom Weltbiodiversitätsrat verabschiedet wurde.

Weltweit gibt es zahlreiche Bemühungen, um die Biodiversität zu schützen. Auf Ebene der Vereinten Nationen ist dieses Ziel fest verankert, unter anderem als eines der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Ziel 15 "Leben an Land" sieht unter anderem vor, den Verlust der Biodiversität zu stoppen.

Bereits 1992 wurde die Biodiversitätskonvention geschaffen (auch als 'Übereinkommen über die biologische Vielfalt', kurz: CBD, bezeichnet). Sie ist das weltweit umfassendste Übereinkommen im Bereich Biodiversität und zielt darauf ab, ökologische, ökonomische und soziale Aspekte beim Umgang mit biologischer Vielfalt in Einklang zu bringen. Bei der Vertragsstaatenkonferenz der CBD in China im Jahr 2020 soll von der Staatengemeinschaft ein neuer globaler Rahmen für die biologische Vielfalt verabschiedet werden. Das BMU setzt sich gemeinsam mit seinen europäischen und internationalen Partnern für ein ambitioniertes Rahmenwerk und eine verbesserte Umsetzung ein.

Neben den politischen Prozessen fördert das BMU über die Internationale Klimaschutzinitiative des BMU (IKI) direkt Projekte zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Biodiversität weltweit.

Auf den folgenden Seiten werden verschiedene Abkommen und Instrumente zum Schutz der biologischen Vielfalt weltweit dargestellt.

Slider