BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Internationale Umweltpolitik

Internationale Umweltpolitik

Umweltprobleme überschreiten Staatsgrenzen und können nur in internationaler Zusammenarbeit bewältigt werden. Internationale Umweltpolitik umfasst viele Themen: Klimaschutz, Nachhaltige Energiepolitik, Erhalt der biologischen Vielfalt, Schutz von Wäldern, Meeren und Böden und vor gefährlichen Stoffen oder Kampf gegen Wüstenbildung. Es sind übergreifende Strategien nötig, damit der Umweltschutz etwa bei der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern berücksichtigt wird.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“</i></b>

G20

Umweltpolitische Schwerpunkte der deutschen G20-Präsidentschaft

Informationen zum Zustand der Umwelt und zur europäischen Umweltpolitik 2015 bis 2020

G20

Alpenkonvention

Die Alpen schützen und nachhaltig entwickeln

Die Alpenkonvention ist ein Rahmenübereinkommen zur Gewährleistung des Schutzes und einer nachhaltigen Entwicklung im Alpenraum.

Alpenkonvention

Meldungen zum Thema Internationale Umweltpolitik

Naturschutz/Biologische Vielfalt | 22.06.18

Acht Länder bekennen sich zum Wiederaufbau von Wäldern

Acht Länder in Zentralasien und im Kaukasus haben sich bei einem regionalen Ministertreffen in Astana, Kasachstan, am 21. und 22. Juni 2018 der Bonn Challenge angeschlossen.
Klimaschutz | 21.06.18

Städte und Regionen spielen Rolle beim Klimaschutz

ICLEI verbindet mehr als 1.500 Städte und Regionen in über 100 Ländern und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verankerung und konkreten Ausgestaltung der internationalen Klimaschutzziele auf kommunaler Ebene.
Klimaschutz | 19.06.18

Umwelt- und Klimaschutz zentrale Bedeutung für die EU

Svenja Schulze und der französische Umweltminister Nicolas Hulot haben auf dem deutsch-französischen Ministertreffen auf Schloss Meseberg die enge Zusammenarbeit beider Länder im Umwelt- und Klimabereich bekräftigt.
Klimaschutz | 19.06.18

Petersberger Klimadialog: Klimaschutz und Gerechtigkeit

Der neunte Petersberger Klimadialog ist mit einem klaren Bekenntnis zu einer ambitionierten und sozialen Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens zu Ende gegangen.

Termine und Veranstaltungen

Aus der Mediathek

Naturschutz/Biologische Vielfalt | 22.06.18

Bonn Challenge Regionalkonferenz in Kasachstan

Acht Länder in Zentralasien und im Kaukasus haben sich bei einem regionalen Ministertreffen in Astana, Kasachstan, am 21. und 22. Juni 2018 der Bonn Challenge angeschlossen.
Gruppenfoto
Internationale Umweltpolitik | 20.06.18

Ministerial Meeting on Climate Action

Auf Einladung der EU, von Kanada und China nimmt Bundesumweltministerin Svenja Schulze am Ministerial Meeting on Climate Action in Brüssel teil, um sich dort mit anderen Umweltpolitikern auszutauschen.
Internationale Umweltpolitik | 19.06.18

Petersberger Klimadialog IX: Zusammenfassung

Der neunte Petersberger Klimadialog ist mit einem klaren Bekenntnis zu einer ambitionierten und sozialen Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens zu Ende gegangen.
Gruppenfoto
Europa und Umwelt | 19.06.18

Deutsch-Französisches Ministertreffen

Svenja Schulze nahm am 19. Juni am Deutsch-Französischen Ministertreffen in Schloss Meseberg teil. Ziel des Ministerrats war der intensive Austausch zwischen deutschen und französischen Politikern aus den jeweiligen Ressorts.
Internationale Umweltpolitik | 01.06.18

Gespräch mit dem neuseeländischen Umweltminister

Svenja Schulze hat sich mit ihrem neuseeländischen Amtskollegen David Parker über das Pariser Klimaabkommen, Meeres- und Gewässerschutz sowie die Auswirkungen des Klimawandels auf kleine Insel-Staaten ausgetauscht.