BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Ozonschicht / Ozonloch

Schutz der Ozonschicht – Worum geht es?

cookelma/iStock/Thinkstock

Ozon, der dreiwertige Sauerstoff mit der chemischen Formel O3, hat zwei "Gesichter". Wenn die sommerliche Sonne bei bestimmten Witterungsbedingungen Luftschadstoffe wie Stickoxide und Kohlenwasserstoffe in bodennahes Ozon umwandelt, gefährdet dieser "Sommersmog" die Gesundheit von Menschen und Tieren. In 15 bis 25 Kilometern Höhe (Stratosphäre) hingegen schützt die Ozonschicht das gesamte Leben auf der Erde vor den zellschädigenden Anteilen der ultravioletten Strahlung (UV-B) der Sonne.

Zur Themenseite

Chronologie der Maßnahmen

pixabay.com

Bei der Umsetzung der Verpflichtungen des Montrealer Protokolls in nationales Recht hat Deutschland weltweit eine Vorreiterrolle übernommen. Auf Drängen der Bundesregierung sagte die deutsche Aerosolindustrie schon 1987, unmittelbar nach Vereinbarung des Protokolls, freiwillig eine drastische Verringerung des FCKW-Verbrauchs zu mit dem Erfolg, dass schon ein Jahr später Haar-, Deo- und sonstige Haushaltssprays in Deutschland FCKW-frei waren.

Zur Themenseite

Fluorierte Treibhausgase

pixabay.com

Während die klassischen Treibhausgase meist als unerwünschte Nebenprodukte freigesetzt werden (zum Beispiel bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe), werden fluorierte Treibhausgase zum überwiegenden Teil gezielt produziert und eingesetzt. Sie werden heute in ähnlicher Weise verwendet wie früher Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) und Halone, die für die Zerstörung der stratosphärischen Ozonschicht verantwortlich sind.

Zur Themenseite