BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Klimaschutz

Klimaschutz

Das Klimasystem der Erde ist ein hochkomplexes Gebilde, in dem bereits kleine Veränderungen Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben. Der derzeitige Klimawandel kann nicht rückgängig gemacht werden. Es ist jedoch möglich, den Klimawandel zu verlangsamen und damit seine Auswirkungen für Menschen und Umwelt in Schranken zu halten. Dies ist Aufgabe der gesamten Staatengemeinschaft.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“</i></b>

Klimaschutzgesetz

Bundesumweltministerium legt Entwurf vor

Das BMU hat im Februar 2019 den Entwurf eines Klimaschutzgesetzes zur Information und frühzeitigen Stellungnahme an das Bundeskanzleramt übersandt. Ziel ist es, die Klimaschutz-Ziele einzuhalten

Klimaschutzgesetz

Aktionsbündnis Klimaschutz

Dialogforum zur kontinuierlichen Diskussion klimaschutzpolitischer Positionen

Das Aktionsbündnis Klimaschutz ist das zentrale Dialogforum zur kontinuierlichen Diskussion klimaschutzpolitischer Positionen zwischen den gesellschaftlichen Gruppen und mit der Bundesregierung.

Aktionsbündnis Klimaschutz

Meldungen zum Thema Klimaschutz

info icon
Förderung | 16.08.19

Pilotprojekt zur Senkung von Feinstaub gefördert

Mit dem Pilotprojekt der Schäfer Metallurgie GmbH sollen Staubemissionen von circa 22,5 Tonnen diffuser Feinstäube pro Jahr gemindert werden. Die Förderung erfolgt aus dem Umweltinnovationsprogramm.
Pilotprojekt zur Senkung von Feinstaub gefördert
info icon
Nachhaltige Entwicklung | 16.08.19

Jugendstudie: Engagement für Klimaschutz geht weiter

Umwelt- und Klimaschutz ist bei den 14- bis 22-Jährigen laut der Jugendstudie das wichtigste gesellschaftliche Thema. Gesamtergebnisse der Studie werden Anfang 2020 bei einer Jugendkonferenz vorgestellt.
Jugendstudie: Engagement für Klimaschutz geht weiter
Aufnahme des Regenwaldes in Brasilien.
info icon
Klimaschutzinitiative International | 13.08.19

Förderung für Klimaschutzprojekte in Brasilen ruht

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat wegen Zweifeln an der brasilianischen Umweltpolitik entschieden, die finanzielle Förderung zum Beispiel von Wald- und Biodiversitätsschutzprojekten in Brasilien auf Eis zu legen.
Förderung für Klimaschutzprojekte in Brasilen ruht
Svenja Schulze und der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling
info icon
Abfallwirtschaft | 12.08.19

Hersteller von Wegwerfartikeln zur Verantwortung ziehen

Das BMU will die Kommunen bei den Kosten für die Stadtreinigung zukünftig entlasten. Demnach sind Hersteller von Einweg- oder Wegwerfartikel künftig an Reinigungs- und Entsorgungskosten im öffentlichen Raum zu beteiligen.
Hersteller von Wegwerfartikeln zur Verantwortung ziehen
info icon
Klimaschutz | 09.08.19

Stellungnahme des BMU

In einer Stellungnahme geht das BMU auf Missverständnisse zur Einführung einer Kohlendioxidbepreisung ein.
Stellungnahme des BMU
Atmossphäre der Erde
info icon
Klimaschutz | 08.08.19

Dramatische Risiken des Klimawandels belegt

Der wissenschaftliche Sonderbericht des Weltklimarats (IPCC) zeigt, wie sehr der Klimawandel die Ökosysteme zu Land belastet und unterstreicht die Notwendigkeit, stärker als bislang dagegen anzukämpfen.
Dramatische Risiken des Klimawandels belegt
info icon
Förderung | 07.08.19

Weniger Kohlenstoffdioxid in der Aluminiumproduktion

Mit der Einführung eines automatisierten und digitalen Verfahren für die Beschickung von Aluminiumschmelzöfen wird die Aluminium Norf GmbH den Ausstoß von rund einer halben Million Tonnen Kohlenstoffdioxid vermeiden.
Weniger Kohlenstoffdioxid in der Aluminiumproduktion
info icon
Förderung | 02.08.19

BMU fördert energieeffiziente Rondelllackieranlage

Mit einem neuen Lackierverfahren leistet die Lothar Bix GmbH aus Meßkirch einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz, da künftig weder Abwasser noch Sondermüll anfallen werden.
BMU fördert energieeffiziente Rondelllackieranlage
Metallblech
info icon
Förderung | 26.07.19

Neues Verfahren zur Metallbeschichtung gefördert

Das BMU hat eine innovative Anlage zur Beschichtung von Metallfolien, Blechen und Bändern gerfördert, die ein energie- und ressourcenschonendes Streuverfahren einsetzt. So werden jährlich rund 146 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.
Neues Verfahren zur Metallbeschichtung gefördert
info icon
Klimaschutz | 24.07.19

Umweltschonendes Verfahren in der Materialtechnologie

Das BMU fördert eine neuartige Produktionsanlage, um umweltschonend Dicobaltoctacarbonyl herzustellen. DiCOC wird bei der Herstellung von Chemikalien für die Produktion miniaturisierter elektronischer Bauteile benötigt.
Umweltschonendes Verfahren in der Materialtechnologie
Florian Pronold übergibt den Förderbescheid Radverkehr in Regensburg.
info icon
Nationale Klimaschutzinitiative | 22.07.19

BMU fördert Radverkehr in Regensburg mit 1,1 Millionen

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative wird in Regensburg die Infrastruktur für Fahrräder ausgebaut und mit dem öffentlichen Nahverkehr vernetzt. Gefördert wird das Projekt mit 1,1 Millionen Euro.
BMU fördert Radverkehr in Regensburg mit 1,1 Millionen
Rita Schwarzelühr-Sutter beim HLPF-Treffen in New York
info icon
Internationale Umweltpolitik | 16.07.19

Vereint für Klimaschutz und gegen Ungleichheiten

Beim Ministersegment des UN-Nachhaltigkeitsforums am 16. Juli in New York hat Deutschland gefordert, gesellschaftliche Ungleichheiten und Klimawandel stärker in den Blick zu nehmen.
Vereint für Klimaschutz und gegen Ungleichheiten

Termine und Veranstaltungen

Förderprogramme des BMU

Aus der Mediathek

Svenja Schulze steht mit dem Bürgermeister am Rednerpult.
info icon
Abfallwirtschaft | 12.08.19

Hersteller von Wegwerfartikeln zur Verantwortung ziehen

Das BMU will die Kommunen bei den Kosten für die Stadtreinigung zukünftig entlasten. Demnach sind Hersteller von Einweg- oder Wegwerfartikel künftig an Reinigungs- und Entsorgungskosten im öffentlichen Raum zu beteiligen.
Hersteller von Wegwerfartikeln zur Verantwortung ziehen
Bild von Dirk Messner vor hellblauem Hintergrund
info icon
Klimaschutz | 31.07.19

Porträt von Dirk Messner

Dirk Messner wird neuer Präsident des Umweltbundesamtes. Der Nachhaltigkeitsforscher ist derzeit Direktor des "Institute for Environment and Human Security" an der Universität der Vereinten Nationen in Bonn.
Porträt von Dirk Messner
Rita Schwarzelühr-Sutter beim HLPF-Treffen in New York
info icon
2030-Agenda | 18.07.19

UN-Nachhaltigkeitsforum (HLPF) in New York

Die beiden Staatssekretärinnen Dr. Maria Flachsbarth und Rita Schwarzelühr-Sutter vertraten die Bundesregierung auf dem Hochrangigen Politischen Forum für nachhaltige Entwicklung (HLPF) im Juli in New York.
UN-Nachhaltigkeitsforum (HLPF) in New York
info icon
Europa und Umwelt | 12.07.19

EU-Umweltministerrat in Helsinki

Vom 10. bis 12. Juli fand der EU-Umweltministerrat in Helsinki statt. Jochen Flasbarth tauschte sich mit den Ministerinnen und Ministern für Umwelt und Klima zu Themen wie Kreislaufwirtschaft, Biodiversität und Klimawandel aus.
EU-Umweltministerrat in Helsinki
Svenja Schulze legt BMU-Aktionsprogramm für strombasierte Brennstoffe vor  Power-to-X: Schulze legt BMU-Aktionsprogramm für strombasierte Brennstoffe vor  Power-to-X: Schulze legt BMU-Aktionsprogramm für strombasierte Brennstoffe vor
info icon
Klimaschutz | 10.07.19

Aktionsprogramm für strombasierte Brennstoffe

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat ein Aktionsprogramm des BMU für den Einsatz von strombasierten Brennstoffen (Power-to-X/PtX) vorgelegt. Damit weitet das Ministerium sein Engagement für die Power-to-X-Technologie aus.
Aktionsprogramm für strombasierte Brennstoffe
Gruppenbild
info icon
Internationale Umweltpolitik | 09.07.19

EU-Ukraine Gipfel in Kiew

Am Rande des EU-Ukraine Gipfels in Kiew nimmt die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter an bilateralen Gesprächen zu Energieeffizienz und Klimaschutz teil.
EU-Ukraine Gipfel in Kiew
Svenja Schulze begleitet von der Presse im Wald
info icon
Klimaschutz | 08.07.19

Sommerreise 2019

Svenja Schulze ist am 8. und 9. Juli in Brandenburg und Sachsen unterwegs. Auf ihrer Sommerreise besucht sie Projekte und Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die Bereiche Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz einsetzen.
Sommerreise 2019
Gruppenbild Vertreterinnen und Vertreter der Wattenmeerzusammenarbeit
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 30.06.19

10 Jahre Weltnaturerbe Wattenmeer

Die Rita Schwarzelühr-Sutter, eröffnete gemeinsam mit Olaf Lies die Jubiläumsfeier. Dabei würdigte sie besonders die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für den erfolgreichen Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer.
10 Jahre Weltnaturerbe Wattenmeer
Gruppenbild
info icon
UN-Klimakonferenzen | 28.06.19

Ministerial on Climate Action in Brüssel

Auf Einladung der EU, Kanada und China nahm Staatssekretär Jochen Flasbarth am 28. Juni am diesjährigen "Ministerial Meeting on Climate Action" in Brüssel teil.
Ministerial on Climate Action in Brüssel
Gruppenbild
info icon
Klimaschutz | 27.06.19

Klimaschutz: Wirtschaftsfaktor oder Überlebensprinzip?

Im Rahmen der Sonderausstellung ARTEFAKTE diskutiert Bundesumweltministerin Svenja Schulze gemeinsam mit weiteren renommierten Personen aus Forschung, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft diese Frage.
Klimaschutz: Wirtschaftsfaktor oder Überlebensprinzip?
Gesprächsrunde
info icon
Europa und Umwelt | 24.06.19

Bilaterales Gespräch mit Kommissar Miguel Arias Cañete

Bundesumweltministerin Svenja Schulze traf sich mit dem spanischen Kommissar Miguel Arias Cañete zum bilateralen Gespräch. Gemeinsam sprachen sie über die langfristigen Strategien zur klimafreundlichen Entwicklung.
Bilaterales Gespräch mit Kommissar Miguel Arias Cañete
Energiesparmeister Preisverleihung 2019
info icon
Klimaschutz | 19.06.19

Energiesparmeister 2019: Die Preisverleihung

Florian Pronold kürt die besten Klimaschutzprojekte in Wismar, Kempten, Flensburg und Dresden. Der Wettbewerb ist Teil der Kampagne "Mein Klimaschutz" und honoriert besonderes Engagement für den Klimaschutz an Schulen.
Energiesparmeister 2019: Die Preisverleihung
EUKI Video: Was ist EUKI?
info icon
Europäische Klimaschutzinitiative | 19.06.19

EUKI Video: Was ist die EUKI?

Die EUKI finanziert Klimaschutzprojekte in der EU und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Regierungen, Kommunen, Zivilgesellschaftund und Unternehmen.
EUKI Video: Was ist die EUKI?
info icon
Europäische Klimaschutzinitiative | 19.06.19

EUKI Video zum Projekt Young Energy

Das Projekt Young Energy Europe ermutigt junge Arbeitnehmer Energiescouts zu werden und auf eine emmissionsarme Industrie hinzuarbeiten.
EUKI Video zum Projekt Young Energy
info icon
Europäische Klimaschutzinitiative | 19.06.19

EUKI Video: Die Europäische Klimaschutzinitiative

Eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist ein Erfolgsfaktor für die Umsetzung des Pariser Abkommens in Europa. Das BMU fördert mit der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) Projekte, die sich dem Klimaschutz widmen.
EUKI Video: Die Europäische Klimaschutzinitiative
Mobiler Wandel: Erneuerbare Energie
info icon
Verkehr | 18.06.19

Mobiler Wandel: Erneuerbare Energien

Ist das Elektroauto klimafreundlicher als ein Benziner oder Diesel? In diesem Video werden die Unterschiede beim Kohlenstoffdioxid-Ausstoß (CO2) verglichen.
Mobiler Wandel: Erneuerbare Energien
Screenshot von Video
info icon
Verkehr | 18.06.19

Mobiler Wandel: Lebensqualität

Dieses Video thematisiert die Auswirkungen von Autoabgasen auf unsere Lebensqualität und hinterfragt die Nachhaltigkeit von Elektroautos.
Mobiler Wandel: Lebensqualität
Mobiler Wandel: Internationaler Wettbewerb
info icon
Verkehr | 18.06.19

Mobiler Wandel: Internationaler Wettbewerb

Wenn wir in Zukunft immer mehr Elektroautos bauen, sind dann die Arbeitsplätze in der Automobilindustrie bedroht? Experten schätzen, dass bis 2030 in etwa 2,5 Prozent der Arbeitsstellen in der gesamten Branche wegfallen.
Mobiler Wandel: Internationaler Wettbewerb