Gemäß Kabinettsvorlage zum Strommarktgesetz vom 2. November 2015 (Paragraf 13g):

Stilllegung von Braunkohlekraftwerken

Bis zum 1. Oktober 2016:

  • Kraftwerk Buschhaus    


Bis zum 1. Oktober 2017:

  • Block P des Kraftwerks Frimmersdorf
  • Block Q des Kraftwerks Frimmersdorf


Bis zum 1. Oktober 2018:

  • Block E des Kraftwerks Niederaußem
  • Block F des Kraftwerks Niederaußem
  • Block F des Kraftwerks Jänschwalde


Bis zum 1. Oktober 2019:

  • Block C des Kraftwerks Neurath
  • Block E des Kraftwerks Jänschwalde.


Ab dem jeweiligen Datum werden die Kraftwerke in die strategische Reserve überführt. Nach Ablauf der vier Jahre müssen sie endgültig stillgelegt werden.