BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Emissionshandel

Emissionshandel

Der Emissionshandel ist ein marktwirtschaftliches Instrument, mit dem das Klima geschützt werden soll. Wer die Luft mit Treibhausgasen belastet, benötigt hierzu Rechte. Wer seine Treibhausgas-Emissionen reduziert, kann die entsprechend weniger benötigten Rechte verkaufen. Emissionshandel ist also der Handel mit Rechten zum Ausstoß von Treibhausgasen. Er gehört zu den sogenannten Kyoto-Mechanismen.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass ökologisches Handeln zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt, dass beides untrennbar zusammengehört.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin

Meldungen zum Thema Emissionshandel

Klimaschutz | 17.06.19

Klima-Zwischenverhandlungen starten in Bonn

Regierungsvertreter aus aller Welt verhandeln vom 17. – 27. Juni in Bonn über die weitere Ausgestaltung der Detail-Regeln unter dem Pariser Klimaschutzabkommen - so auch über den Handel mit Emissionsrechten.
Emissionshandel | 06.05.19

Verkehrssektor nicht in EU-Emissionshandel einbeziehbar

Wie die Richtlinie für den EU-Emissionshandel angewendet werden kann, ist rechtlich beschränkt. Die Emissionen aus dem Verkehrssektor in Deutschland lassen sich auf Basis der geltenden Regelungen nicht einbeziehen, so das BMU.
Förderung | 25.03.19

BMU fördert Projekte zur Dekarbonisierung der Industrie

Im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms stellt das Bundesumweltministerium ab sofort Mittel für Investitionen zur Dekarbonisierung im Industriesektor in Höhe von 45 Millionen Euro zur Verfügung.
Klimaschutz | 06.02.19

Kabinett billigt Klimaschutzbericht 2018

Das Bundeskabinett hat den "Klimaschutzbericht 2018" gebilligt. Deutschland wird im Jahr 2020 rund 32 Prozent weniger Treibhausgase ausstoßen als 1990. Höhere Emissionen beim Verkehr machen diese Fortschritte jedoch zunichte.
Emissionshandel | 07.12.18

Bundesregierung und Bundesbehörden reisen klimaneutral

Die Bundesregierung gleicht die Klimagas-Emissionen ihrer Dienstreisen vollständig aus. Das Umweltbundesamt (UBA) hat für alle 2017 angefallenen Dienstreisen Emissionsgutschriften erworben und gelöscht.

Aus der Mediathek

Klimaschutz | 21.11.18

Svenja Schulze beim EVONIK-Stakeholderdialog

Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze hielt eine Rede beim EVONIK-Stakeholderdialog. Dabei unterstrich sie die Bedeutung des Zusammenspiels von Wirtschaft und Klimaschutz.
Internationale Umweltpolitik | 28.05.18

Global Solutions Summit 2018

Der Global Solutions Summit bringt globale Entscheidungsträger, Wirtschaftsführer und NGO's zusammen um Lösungen für globale Herausforderungen zu finden. Svenja Schulze hält eine Rede zu G20-Themen.
Emissionshandel | 09.11.17

Emissionshandelsreform: Überschussabbau

Mit der jetzt erreichten Einigung zur Reform des EU-Emissionshandels wurde dieser deutlich gestärkt und die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Industrien in der EU erhalten.
Emissionshandel | 09.11.17

Emissionshandelsreform: Marktstabilisierungsreserve

Mit der jetzt erreichten Einigung zur Reform des EU-Emissionshandels wurde dieser deutlich gestärkt und die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Industrien in der EU erhalten.
Klimaschutz | 14.11.16

Klimaschutzplan 2050

Am 14. November hat das Bundeskabinett den Klimaschutzplan 2050 beschlossen. Es ist das erste Regierungsdokument, das den Weg in ein weitgehend treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050 aufzeigt.