Emissionshandel

Emissionshandel

Der Emissionshandel ist ein marktwirtschaftliches Instrument, mit dem das Klima geschützt werden soll. Wer die Luft mit Treibhausgasen belastet, benötigt hierzu Rechte. Wer seine Treibhausgas-Emissionen reduziert, kann die entsprechend weniger benötigten Rechte verkaufen. Emissionshandel ist also der Handel mit Rechten zum Ausstoß von Treibhausgasen. Er gehört zu den sogenannten Kyoto-Mechanismen.

„Ressourceneffizienz macht die deutsche Wirtschaft krisensicherer.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Ressourceneffizienz macht die deutsche Wirtschaft krisensicherer.“</i></b>

Meldungen zum Thema Emissionshandel

Sonnenuntergang auf der Eisenbahn und der Bahnhof
info icon
Klimaschutz | 18.12.19

Klimaneutral unterwegs: Bund kompensiert seine Dienstreisen

Die Treibhausgasemissionen der Dienstreisen von insgesamt 116 Ministerien und Bundesbehörden werden zukünftig ermittelt und durch anspruchsvolle internationale Klimaschutzprojekte kompensiert.
Klimaneutral unterwegs: Bund kompensiert seine Dienstreisen
Himmel mit Schornstein einer Fabrik im Vordergrund
info icon
Emissionshandel | 23.10.19

Bundeskabinett beschließt Emissionshandel ab 2021

Das Verbrennen von fossilen Brennstoffen für den Verkehr und das Heizen soll schrittweise verteuert und so der Umstieg auf klimafreundliche Alternativen attraktiver gemacht werden. Der Emissionshandel gilt ab 2021.
Bundeskabinett beschließt Emissionshandel ab 2021
info icon
Internationale Umweltpolitik | 11.10.19

Klimaschutzmärkte sollen weltweiten Klimaschutz stärken

Bei der Pre COP in Costa Rica stand die Ausgestaltung von internationalen Marktmechanismen im Zentrum, die zur schnelleren und effizienteren Dekarbonierung der Weltwirtschaft beitragen sollen.
Klimaschutzmärkte sollen weltweiten Klimaschutz stärken
info icon
Klimaschutz | 18.09.19

Umweltbericht 2019: Viel erreicht und viel zu tun

Das Bundeskabinett hat den Umweltbericht 2019 beschlossen. Der Bericht erläutert die wichtigsten umweltpolitischen Maßnahmen der vergangenen vier Jahre und zeigt den Handlungsbedarf auf.
Umweltbericht 2019: Viel erreicht und viel zu tun

Aus der Mediathek

info icon
Klimaschutz | 20.09.19

Statement zum Maßnahmenpaket des Klimakabinetts

Bundesumweltministerin Svenja Schulze bezeichnet das Maßnahmenpaket des Klimakabinetts als neuen Generationenvertrag und zeigt sich zufrieden mit der Einführung einer CO2-Bepreisung.
Statement zum Maßnahmenpaket des Klimakabinetts
info icon
Klimaschutz | 21.11.18

Svenja Schulze beim EVONIK-Stakeholderdialog

Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze hielt eine Rede beim EVONIK-Stakeholderdialog. Dabei unterstrich sie die Bedeutung des Zusammenspiels von Wirtschaft und Klimaschutz.
Svenja Schulze beim EVONIK-Stakeholderdialog
info icon
Internationale Umweltpolitik | 28.05.18

Global Solutions Summit 2018

Der Global Solutions Summit bringt globale Entscheidungsträger, Wirtschaftsführer und NGO's zusammen um Lösungen für globale Herausforderungen zu finden. Svenja Schulze hält eine Rede zu G20-Themen.
Global Solutions Summit 2018