Der NanoDialog der Bundesregierung

Dialogphase 2 (2009 – 2011)

In den Jahren 2009 bis 2011, der zweiten Phase des NanoDialogs, tagte die deutsche NanoKommission insgesamt acht Mal. Schwerpunkt ihrer Arbeit war zum einen die Fortsetzung und Vertiefung der Arbeit auf dem Weg hin zu einer stärkeren Nutzung des Potenzials von Nanomaterialien für eine nachhaltige Entwicklung, zur Schonung von Umwelt, Rohstoffen und Gesundheit sowie für Bedarfsfelder wie Bauen und Wohnen, Energie sowie Mobilität und Kommunikation.

Aus der Arbeit der NanoKommission bis 2011

Arbeitsergebnisse der Themengruppe 1: Prinzipien
Arbeitsergebnisse der Themengruppe 2: Chancen und Risiken
Arbeitsergebnisse der Themengruppe 3: Regulierung
Arbeitsergebnisse der Themengruppe 4: Risikobewertung
Arbeitsergebnisse der Arbeitsgruppe "Green Nano"
Zwischenergebnisse der zweiten Arbeitsphase
Zusammenfassende Darstellung der Ressortaktivitäten

Die deutsche NanoKommission arbeitete in zwei Dialogphasen (Phase 1: 2006 bis 2008; Phase 2: 2009 bis 2011) an Fragestellungen zu Chancen und Risiken der Nanotechnologien. Sie setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Nichtregierungsorganisationen sowie Behörden und Ministerien zusammen.

Der Abschlussbericht der NanoKommission "Verantwortlicher Umgang mit Nanotechnologien – Bericht und Empfehlung der NanoKommission 2011" wurde am 2. Februar 2011 veröffentlicht.

Die beteiligten Ressorts haben nun eine Bilanz ihrer Umsetzung der wichtigsten Empfehlungen gezogen und eine zusammenfassende Darstellung der entsprechenden Ressortaktivitäten verfasst.

Stand: 01.12.2011


Abschlusskonferenz
Mitglieder der NanoKommission 2009 bis 2011
  • Prof. Dr. Christian Calliess | Freie Universität Berlin, Fachbereich Rechtswissenschaften
  • Patricia Cameron | BUND e. V. St. a. D.
  • Wolf-Michael Catenhusen | Vorsitzender der NanoKommission
  • MinDirig Dr. Rainer Jansen | Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Michael Jung | Nanogate AG
  • Dr. Martin Kayser | BASF AG
  • Dr. Holger Krawinkel | Verbraucherzentrale Bundesverband
  • Dr. Peter Markus | Institut für Kirche und Gesellschaft, Evangelische Akademie Villigst
  • Dr. Thomas Müller-Kirschbaum | Henkel AG & Co. KGaA
  • Hanns Pauli | DGB Bundesvorstand
  • Dr. Gerd Romanowski | Verband der chemischern Industrie e. V.
  • Dr. Peter Rudolph (seit 31 März 2010) | Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
  • MinDir Hubert Steinkemper | Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • MinDirig Dr. Walter Töpner | Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Prof. Dr. Arnim von Gleich | Universität Bremen, Fachgebiet Technikbewertung und Technologieentwicklung
  • Dr. Hans-Jürgen Wiegand | EVONIK Degussa GmbH
  • Prof. Dr. Klaus-Peter Wittern | Beiersdorf AG
  • Dr. Peter Wolfgardt (bis 30 März 2010) | Bayerisches Ministerium für Arbeit und Sozialordnung