https://www.bmu.de/FB2050

Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Ökodesign-Richtlinie und Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie – Arbeitsprogramm ab 2012

Projektlaufzeit
07.2013 - 11.2016

Forschungskennzahl
3712 95 308

Die Ökodesign-Richtlinie (RL 2009/125/EG) zielt auf die Minderung der von energieverbrauchsrelevanten Produkten über ihren Lebensweg verursachten Umweltwirkungen durch die Festlegung von Mindestanforderungen. Die Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie (RL 2010/30/EU) stellt Verbraucherinnen und Verbraucher Informationen zur Energieeffizienz und weiteren ressourcenrelevanten und Gebrauchs-Eigenschaften für ihre Kaufentscheidung zur Verfügung. Mit dem Vorhaben wurde ausgewählte Implementierungsprozesse zu diesen Richtlinien begleitet. Dies umfasst die Revisionen der bestehenden Verordnungen zu externen Netzteilen, Haushaltslampen, Fluoreszenzlampen, Haushaltskühl- und Gefriergeräten sowie Ventilatoren, Vorstudien für neue Produktgruppen des Arbeitsprogramms 2012 (Fenster, Dampfkessel, Server, Intelligente Geräte) sowie die Überprüfungsstudie der Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie. Speziell beurteilt ein Papier die rechtlichen Möglichkeiten der dynamischen Kopplung der Klassen der Energieverbrauchskennzeichnung an die Marktentwicklung. Eine Kurzexpertise untersucht die Machbarkeit einer klassifizierenden Energieverbrauchskennzeichnung für Computer.
Im Kontext der Arbeiten zur Überprüfung der Verordnungen für Haushaltslampen und Fluoreszenzlampen ist eine Akteursbefragung und ein Fachgespräch zum Thema "Sachgerechte Regulierung technischer Aspekte von Beleuchtung in Gewerbe und Kommunen" dokumentiert.