https://www.bmu.de/FB62
Grundwasser-, Gewässer-, Boden- und Meeresschutz

Weiterentwicklung biologischer Untersuchungsverfahren zur kohärenten Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie

Projektlaufzeit
01.2007 - 12.2011

Forschungskennzahl
3707 28 201

Die EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) fordert eine umfassende biologische Bewertung der Gewässer. Für Makrozoo-benthos, Fischfauna, Phytoplankton, Makrophyten/Phytobenthos wurden durch die Mitgliedstaaten Bewertungsverfahren entwickelt. Diese waren Grundlage der bis Ende 2006 zu erstellenden Messprogramme mittels derer eine Bewertung des ökologischen Zustandes der Oberflächenwasserkörper erfolgte. Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden die für Fließgewässer in einer ersten Erprobungsphase eingesetzten Bewertungsverfahren anhand der zusätzlich gewonnenen Daten und Erfahrungen überprüft und aktualisiert. Dies gewährleistet, dass die Umsetzung der WRRL sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene kohärent erfolgt. Im Einzelnen wurde/wurden.

  • eine Auswahlempfehlung für die biologischen Qualitätskomponenten im Rahmen des operativen Monitorings erarbeitet,
  • Interpretationshilfen für biozönotische Bewertungsergebnisse erstellt und abgestimmt,
  • maßnahmenrelevante Faktoren aus den Bewertungsergebnissen abgeleitet,
  • Änderungsvorschläge der Nutzer in die Verfahren zur Bewertung von Fließgewässern mit den biologischen Qualitätskomponenten Makrozoobenthos, Makrophyten, Phytobenthos und Phytoplankton eingearbeitet,
  • ein einfacher Vorschlag zur Bewertung des ökologischen Potenzials auf der Basis vorhandener Bewertungsverfahren erarbeitet,
  • die Bewertungsansätze in deutschen Küstengewässern validiert und
  • eine Abschätzung der Zuverlässigkeit und Genauigkeit von Bewertungsergebnissen vorgenommen.