https://www.bmu.de/FB203
Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels

Tumorpromotion durch hochfrequente elektromagnetische Felder in Kombination mit kanzerogenen Substanzen - synergistische Wirkungen

Projektlaufzeit
01.2011 - 10.2014

Forschungskennzahl
3611 S 30017

In einer tierexperimentellen Studie an Mäusen wurde die Frage möglicher tumorfördernder Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder des Mobilfunks untersucht. Der Schwerpunkt der Studie lag auf der histologischen Auswertung relevanter Organe (Gehirn, Lunge, Leber, Niere, Milz und Lymphknoten).