https://www.bmu.de/FB2400
Grundsätzliche und übergreifende Fragen des Umweltschutzes

Nachfrage für Nachhaltigkeit im Tourismus im Rahmen der Reiseanalyse 2019

Projektlaufzeit
10.2018 - 09.2019

Forschungskennzahl
UM18 16 502

Bisherige Untersuchungen beschreiben für den deutschen Urlaubsreisemarkt hohes und steigendes Interesse an Nachhaltigkeitsthemen. Das hohe geäußerte Interesse belegen Zustimmungsraten von 50 bis 60 Prozent der Bevölkerung für das Statement "würde meine Urlaubsreise gerne nachhaltig gestalten" im Rahmen der jährlich durchgeführten Reiseanalyse (RA) der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR). Demgegenüber wächst die Nachfrage nach nachhaltigen Reisen trotz vorhandener Angebote offenbar nicht im gleichen Maße. Allerdings fehlen bislang konkrete Daten hierzu.

Das Vorhaben untersucht die tatsächliche Nachhaltigkeitsorientierung und das Konsumverhalten von Urlaubern. Dazu werden Verhaltensmerkmale und Einstellungen in Bezug auf Urlaubsreisen auf Basis aktueller bevölkerungsrepräsentativer Befragungen in Deutschland (Reiseanalyse 2019) dokumentiert. Ergänzend werden Eckdaten zu Geschäftsreisen mit Übernachtung aus der RA Business 2019 berichtet. Folgende fünf Indikatoren werden für jede Urlaubsreise ab einer Übernachtung verwendet:

  1. Zurückgelegte Entfernungen (Verkehrsleistung) im Modal Split
  2. Reisetage nach Unterkunftstyp
  3. Nutzung von CO2-Kompensation
  4. Nutzung von Angeboten mit Umweltzeichen oder Nachhaltigkeitskennzeichnung
  5. Relevanz von Nachhaltigkeitsüberlegungen bei der Reisegestaltung (harte und weiche Relevanz)