https://www.bmu.de/FB119
Strahlenschutz

Ergänzende Untersuchung zur Validierung des Atmosphärischen Radionukleid-Transport-Modells (ARTM)

Projektlaufzeit
07.2012 - 03.2015

Forschungskennzahl
3612 S 50007

Das bisher in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zu Paragraph 47 Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und in den Störfallberechnungsgrundlagen zu Paragraph 49 StrlSchV eingesetzte Gauß-Fahnenmodell soll mittelfristig durch ein Lagrangesches Partikelmodell ersetzt werden. Dazu steht inzwischen das Atmosphärische Radionuklid-Transport-Modell (ARTM) zur Verfügung, mit dem die Ausbreitung betrieblicher Ableitungen aus kerntechnischen Anlagen simuliert werden kann. Das Forschungsvorhaben 3612 S 50007 diente der systematischen Validierung und Verifizierung von ARTM. Zusätzlich wurden Weiterentwicklungen bezüglich meteorologischer Parameter nach Stand von Wissenschaft und Technik ermittelt und, wenn fachlich sinnvoll und umsetzbar, in das Modellsystem integriert. Das Programmpaket steht den Anwendern mit einer neuen optimierten Benutzeroberfläche zum freien Download im Internet zur Verfügung.