https://www.bmu.de/FB74
Luftreinhaltung, Lärmschutz, Umweltanforderungen an die Verkehrswende

Erarbeitung von Grundlagen für den Entwurf einer Technischen Regel für den Anwendungsbereich der StörfallV: Vorkehrungen und Maßnahmen aufgrund der Gefahrenquellen Extremniederschläge und Hochwasser

Projektlaufzeit
12.2011 - 12.2011

Forschungskennzahl
3708 49 300

Zielsetzung des Vorhabens war die Ausarbeitung eines Vorentwurfs für eine Technische Regel für Anlagensicherheit (TRAS) gemäß Paragraph 51a  Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG), die den Stand der Sicherheitstechnik für die Gefahrenquellen Niederschläge und Hochwasser unter Berücksichtigung der Folgen durch den Klimawandel beschreibt. Zur Implementierung des Standes der Technik wurde ein methodisches Vorgehen zur Erkennung und Bewertung der zu betrachtenden Gefahrenquellen (Gefahrenquellenanalyse), der Analyse der Gefahren und Gefährdungen bei Wirksamwerden der Gefahrenquellen einschließlich der Erarbeitung eines Schutzkonzeptes sowie der Betrachtung von Dennoch-Störfällen entwickelt. Teil 1 des Berichts ist die schließlich bekanntgegebene TRAS 310 „Vorkehrungen und Maßnahmen wegen der Gefahrenquellen Niederschläge und Hochwasser“. In Teil 2 werden Hinweise und Erläuterungen zu dieser TRAS gegeben, wobei weitergehende Darstellungen in verschiedenen Anhängen zu finden sind. Die Kapitel der TRAS sind mit den jeweils zugehörigen Erläuterungen in Teil 2 durch Querverweise verbunden.