https://www.bmu.de/FB334
Stoffliche Risiken

Entwicklung von Qualitätskriterien für Sozioökonomische Analysen (SEA) zur Zulassung und Beschränkung nach REACH

Projektlaufzeit
11.2011 - 09.2013

Forschungskennzahl
3711 65 407

Das Projekt untersucht Vermeidungskosten von Chemikalien und deren Emissionen. Im Gegensatz zu anderen Themengebieten, wie zum Beispiel dem Klimaschutz, gibt es keine breite Datenbasis zu den Kosten von Maßnahmen zur Emissionsminderung von Chemikalien. In dem Projekt wurden auf Grundlage eines Gesamtkostenmodells diese Kosten anhand von Fallbeispielen untersucht. Dabei lag der Fokus auf der Nutzung stofflicher und nicht-stofflicher Alternativen als Ersatz. Während der Projektarbeiten wurden auch praktische Erfahrungen mit der Generierung von Kostendaten gesammelt. Diese zeigen die Herausforderungen in der Ermittlung und Bewertung relevanter Daten, insbesondere für Behörden in der Regulierung von Stoffen (Zulassung und Beschränkung unter REACH).