https://www.bmu.de/FB158
Grundsätzliche und übergreifende Fragen des Umweltschutzes

Datenvalidierung/Methodenentwicklung zur verbesserten Erfassung und Darstellung der Emissionssituation im PRTR

Projektlaufzeit
01.2011 - 07.2013

Forschungskennzahl
3710 91 244

Mit dem Vorhaben wurden Emissionen aus diffusen Quellen (Emissionen in die Luft und Schadstoffeinträge in Gewässer) für das Jahr 2008 ermittelt. Diffuse Quellen sind die zahlreichen kleinen oder verteilten Quellen in den Sektoren Verkehr, Haushalte und Landwirtschaft, die keiner Betriebseinrichtung bzw. Einzelanlage (laut IPPC, IED, PRTR) zugeordnet werden können. Sie setzen Schadstoffe in Boden, Luft und Wasser frei, deren kombinierte Wirkung auf diese Medien erheblich sein kann. Es ist aber nicht praktikabel, jährliche Berichte zu jeder einzelnen Quelle einzuholen. Der Forschungsnehmer (Karlsruher Institut für Technologie) ermittelte die Emissionen aus diffusen Quellen in räumlicher Auflösung nach administrativen Einheiten auf NUTS drei Ebene (NUTS = Nomenclature des unités territoriales statistiques) und im Raster drei Kilometer mal drei Kilometer, die von besonderem Interesse für die geographische Darstellung auf www.thru.de ist. Das benutzte Verfahren ermöglicht eine jährliche Aktualisierung der Daten, die vom Umweltbundesamt und unterstützende Forschungsnehmer zu leisten sein werden.