BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/FB323
Luftreinhaltung, Lärmschutz, Nachhaltige Mobilität, Anlagensicherheit

Ausarbeitung von Arbeitshilfen zur methodischen Ereignisanalyse und Ergebnisauswertung zur Fortschreibung des Standes der Technik

Projektlaufzeit
04.2014 - 08.2016

Forschungskennzeichen
3713 43 313 / 1

Die Seveso-III-Richtlinie (2012/18/EU) stellt klar, dass es die Aufgabe von Behörden ist, Störfälle zu untersuchen, auf Ursachen oder beitragende Faktoren zu analysieren und die Ergebnisse zu kommunizieren, insbesondere sie als Teil der Meldung von Störfällen an BMUB und UBA weiterzuleiten, die wiederum die Weiterleitung an die EU-Kommission übernehmen. In dem Forschungsvorhaben wurden 39 Verfahren zur Analyse von Ergebnissen, wie Störfällen, identifiziert und drei für die Nutzung von Behörden besonders geeignete ausgewählt. Die Verfahren wurden in Zusammenarbeit mit zuständigen Landesbehörden erprobt, wobei sich die Verfahren als geeignet erwiesen. Als Ergebnis wurden daher Empfehlungen zur Guten Praxis der Ereignisanalyse durch Behörden, eine Checkliste für die Sammlung von Informationen für die Ereignisanalyse und Hilfsmittel für die Anwendung der drei Verfahren ausgearbeitet. Der Bund-Länder-Ausschuss für Immissionsschutz und Störfallvorsorge beurteilte die "Empfehlungen zur guten Praxis einer Ereignisanalyse" und die Checkliste als geeignet, um Ereignisse systematisch auszuwerten.