https://www.bmu.de/FP155
Deutschland | 2019 | BBNE – ein ESF-Programm des BMU | Bildungsservice

Generation Zukunft – die Profis von morgen

Logo

Im Projekt "Generation Zukunft" können Jugendliche in Sachsen und Thüringen gemeinsam entdecken, wie eine nachhaltige Wirtschaft aussehen kann und so zu aktiven Gestalterinnen/Gestaltern einer zukunftsfähigen Arbeitswelt werden.

Projektdauer

01/2019 - 12/2019

Förderjahr

2018

Land

Deutschland

Ort/Region

Übg 1

Fördersumme

1.099.995

Kooperationspartner

Umweltzentrum Dresden e. V., Valtenbergwichtel e. V.

Kontakt

arche noVa — Initiative für Menschen in Not e. V.
Claudia Holbe
Weißeritzstraße 3
01067 Dresde
E-Mail: claudia.holbe@arche-nova.org
Telefon: 0351 481 984 69

Fördernehmer

arche noVa — Initiative für Menschen in Not e. V.

Berufsorientierung nachhaltig gestalten

Das Projekt möchte einen Beitrag zur Förderung umweltfreundlicher und sozial verträglicher Wirtschaftsweisen in Mitteldeutschland leisten. Ziel ist es, ressourcen- und klimaschonendes Handeln bei jungen Menschen auf individueller und professioneller Ebene zu stärken. Als zukünftige Akteurinnen/Akteure der Wirtschaft richtet sich das Projekt deshalb an Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren, die sich im Prozess einer beruflichen (Um-) Orientierung befinden.

In unterschiedlichen Regionen Sachsens und Thüringens bekommen die Jugendlichen in 6-tägigen Work- und Studycamps Einblicke in Berufe aus den Bereichen Handwerk, Bau, Tourismus, Gastronomie, Naturschutz, Landwirtschaft, Finanzen und Technik. Der Fokus liegt dabei vor allem auf Ausbildungsberufen. In insgesamt neun unterschiedlichen Camp-Formaten erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam mit Praktikerinnen/Praktiker aus der nachhaltigen Berufswelt Wege und Lösungen, wie die verschiedenen Berufe umweltverträglich und fair gestaltet werden können. Durch praktisches Erleben und den Austausch mit Fachleuten können sie ihre Interessen und Fähigkeiten entdecken und lernen sie im (beruflichen) Alltag umzusetzen.

Darüber hinaus sollen die Jugendlichen an der Gestaltung des Projekts aktiv mitwirken können. Dafür wird unter anderem ein Jugendbeirat gegründet und junge Teamerinnen/Teamer für die Betreuung und Mitgestaltung der Camps ausgebildet. Sie werden so als zukünftige Gestalterinnen/Gestalter der Wirtschaft direkt in den Diskurs um eine nachhaltige (Arbeits-)Welt einbezogen.

Hinweise

Die Work- und Studycamps finden von 2020 bis 2022 an unterschiedlichen Orten in Sachsen und Thüringen statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere ausgewählte Projektbeispiele

Logo
BBNE – ein ESF-Programm des BMU | Bildungsservice

Zukunftstalent

Das Projekt verbindet Berufsorientierung, Internationalität und Nachhaltigkeit. Ausbildungsakteure, Unternehmen und Nachhaltigkeitsfachleute unterstützen in den thematisch vielfältigen Workcampwochen.