https://www.bmu.de/FG19
Energieeffizienz

KfW-Energieeffizienzprogramm

Es werden Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen und Produktionsprozesse in gewerblichen Unternehmen unterstützt. Außerdem können beispielsweise die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden sowie Maßnahmen an Gebäudehüllen und der Gebäudeausrüstung mitfinanziert werden. Die Förderung erfolgt in Form eines zinslosen Darlehens. Für Maßnahmen die zu einer sehr hohen Energieeinsparung führen sind besonders günstige Konditionen möglich. Eine Energieberatung vor Beantragung des Kredits wird empfohlen.

Antragsfrist

fortlaufend

Förderberechtigte

Unternehmen

Spezifische Förderberechtigte

Gewerbliche Unternehmen im In- und Ausland, freiberuflich Tätige, Unternehmen die Energiedienstleistungen für Dritte erbringen

Ort/Region

Deutschland

Förderbereich

Klima und Energie

Spezifischer Förderbereich

Energieeffizienz

Fördergeber

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Förderschwerpunkte

Es werden alle Investionen gefördert, die eine Einsparung von mindestens 10 Prozent erzielen. Ab einer Einsparung von 30 Prozent (Premiumstandard) sind besonders günstige Konditionen möglich.

Folgende Bereiche kommen beispielsweise in Frage:

  • Maschinen-, Anlagen- und Prozesstechnik
  • Druckluft-, Vakuum- und Absaugtechnik
  • Elektrische Antriebe und Pumpen
  • Prozesswärme
  • Prozesskälte, Kühlhäuser, Kühlräume
  • Wärmerückgewinnung, Abwärmenutzung (für Produktionsprozesse)
  • Mess-, Regel- und Steuerungstechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen 

Weitere Informationen