Internationale Umweltpolitik

Internationale Umweltpolitik

Umweltprobleme überschreiten Staatsgrenzen und können nur in internationaler Zusammenarbeit bewältigt werden. Internationale Umweltpolitik umfasst viele Themen: Klimaschutz, Nachhaltige Energiepolitik, Erhalt der biologischen Vielfalt, Schutz von Wäldern, Meeren und Böden und vor gefährlichen Stoffen oder Kampf gegen Wüstenbildung. Es sind übergreifende Strategien nötig, damit der Umweltschutz etwa bei der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern berücksichtigt wird.

„Ressourceneffizienz macht die deutsche Wirtschaft krisensicherer.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Ressourceneffizienz macht die deutsche Wirtschaft krisensicherer.“</i></b>

ICCA2019

Zusammenarbeit aller Regierungsebenen für eine ambitionierte Klimapolitik

Die ICCA2019 am 22. und 23. Mai 2019 in Heidelberg wird vom BMU gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg ausgerichtet.

ICCA2019

G20

Umweltpolitische Schwerpunkte der deutschen G20-Präsidentschaft

Informationen zum Zustand der Umwelt und zur europäischen Umweltpolitik 2015 bis 2020

G20

Meldungen zum Thema Internationale Umweltpolitik

info icon
Nachhaltigkeit · Internationales | 28.09.20

Europäische Unternehmen zu nachhaltigen Investitionen aufgerufen

Zum Start des European Sustainable Finance Summit rufen Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundesumweltministerin Svenja Schulze europäische Unternehmen zu mehr Investitionen in nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten auf.
Europäische Unternehmen zu nachhaltigen Investitionen aufgerufen
Korallenriff
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 25.09.20

UN-Gipfel zur biologischen Vielfalt

Ziel des UN-Gipfels ist es, politische Unterstützung für einen neuen globalen Rahmen für den Schutz der biologischen Vielfalt nach 2020 zu mobilisieren.
UN-Gipfel zur biologischen Vielfalt
Flaggen von Großbritannien und Deutschland
info icon
Internationale Umweltpolitik | 24.09.20

Grüner Neustart in Entwicklungsländern unterstützt

Finanziert von Deutschland und Großbritannien unterstützt die Ambition-Initiative Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern, die vor der nächsten Weltklimakonferenz ihre nationalen Klimaschutzbeiträge steigern.
Grüner Neustart in Entwicklungsländern unterstützt
Efeuwände auf einem hohen Backsteinwohngebäude
info icon
Klimaschutz | 23.09.20

"City Climate Finance Gap Fund" für klimafreundliche Stadtentwicklung

Der Gap Fund ebnet in Entwicklungs- und Schwellenländern den Weg für kohlenstoffarme, widerstandsfähige und lebenswerte Städte, indem er Infrastrukturinvestitionen in großem Maßstab ermöglicht.
"City Climate Finance Gap Fund" für klimafreundliche Stadtentwicklung

Aus der Mediathek

Svenja Schulze mit der Moderatorin auf dem Podium
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 29.06.20

Online-Talk "Nature is sending us a message"

Am 29. Juni diskutierte Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit internationalen Fachleuten über den Zusammenhang von Biodivisitätsverlust und Pandemien.
Online-Talk "Nature is sending us a message"
Svenja Schulze auf der Power-to-X-Pressekonferenz
info icon
COP 25 | 02.12.19

25. UN-Klimakonferenz

Die 25. Weltklimakonferenz (Conference of the Parties, COP) findet vom 2. bis 13. Dezember 2019 in Madrid statt.
25. UN-Klimakonferenz
Bundeskanzlerin Angela Merkel in Indien / Deutsch-Indische Regierungskonsultationen 2019
info icon
Internationale Umweltpolitik | 04.11.19

Staatssekretär Jochen Flasbarth in Indien

Vom 31. Oktober bis zum 2. November war Staatssekretär Jochen Flasbarth anlässlich der Deutsch-Indischen Regierungskonsultationen, die von Bundeskanzlerin Merkel und Permierminister Modi geleitet werden, in Neu Delhi, Indien.
Staatssekretär Jochen Flasbarth in Indien
Gruppenfoto mit Svenja Schulze
info icon
Internationale Umweltpolitik | 29.10.19

Deutsch-chinesisches Umweltforum

Svenja Schulze nimmt am deutsch-chinesischen Umweltforum in Peking (China) teil. Im Vorfeld besuchte sie ein Projekt zum Schutz von Wassereinzugsgebieten und nachhaltigem Forstmanagement im Pekinger Distrikt Huairou.
Deutsch-chinesisches Umweltforum