Nukleare Sicherheit

Nukleare Sicherheit

Die Rahmenbedingungen für die Kernenergienutzung in der Bundesrepublik Deutschland werden durch das Grundgesetz (GG) und das Atomgesetz (AtG) vorgegeben. Nach den Ereignissen im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi wurden die Rahmenbedingungen für die Beendigung der Nutzung der Kernenergie zur gewerblichen Erzeugung von Elektrizität in Deutschland ("Atomausstieg") mit dem Dreizehnten Gesetz zur Änderung des Atomgesetzes noch einmal konkretisiert.

„Jedes Atomkraftwerk behält sein bisheriges gesetzlich festgelegtes Abschaltdatum. Spätestens am 31. Dezember 2022 endet die kommerzielle Nutzung der Atomenergie in Deutschland.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Jedes Atomkraftwerk behält sein bisheriges gesetzlich festgelegtes Abschaltdatum. Spätestens am 31. Dezember 2022 endet die kommerzielle Nutzung der Atomenergie in Deutschland.“</i></b>

Meldungen zum Thema Nukleare Sicherheit

Atomkraftwerk Fessenheim
info icon
Nukleare Sicherheit | 21.02.20

Stilllegung des AKW Fessenheim

Das französische Atomkraftwerk Fessenheim wird endgültig abgeschaltet. Das Bundesumweltministerium hatte seit langem die Stilllegung der alten Anlage an der deutschen Grenze gefordert.
Stilllegung des AKW Fessenheim
Gruppenfoto
info icon
Atomenergie · Strahlenschutz | 10.02.20

Atomkraftwerke besser vor Cyberangriffen schützen

Auf der Internationalen Konferenz zur Nuklearen Sicherung hat Rita Schwarzelühr-Sutter vor Cyberangriffen gegen kritische Infrastrukturen gewarnt und einen besseren Schutz von Atomkraftwerken gefordert.
Atomkraftwerke besser vor Cyberangriffen schützen
Jochen Flasbarth mit dem Beratungsgremium des Bundes für nukleare Entsorgung
info icon
Nukleare Sicherheit | 14.01.20

Barbara Reichert neue Vorsitzende der Entsorgungskommission

Jochen Flasbarth hat im Rahmen der 79. Sitzung der Entsorgungskommission des Bundes Frau Prof. Dr. Barbara Reichert zur neuen Vorsitzenden der ESK berufen. Die ESK berät das BMU in den Angelegenheiten der nuklearen Entsorgung.
Barbara Reichert neue Vorsitzende der Entsorgungskommission
Kernkraftwerk mit dampfendem Turm vor dem klaren blauen Himmel.
info icon
Nukleare Sicherheit | 07.01.20

Atomkraft – Behauptungen im Faktencheck

Spätestens am 31. Dezember 2022 werden die letzten Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet. Gängige Behauptungen im Faktencheck.
Atomkraft – Behauptungen im Faktencheck
Kraftwerk Philippsburg Deutschland in Betrieb
info icon
Nukleare Sicherheit | 23.12.19

Atomausstieg geht planmäßig voran

Der zweite Block des Atomkraftwerks Philippsburg in Baden-Württemberg geht spätestens zum 31.Dezember 2019 endgültig vom Netz. Damit wird ein weiterer Schritt des 2011 gesetzlich beschlossenen Atomausstiegs vollzogen.
Atomausstieg geht planmäßig voran
info icon
Nukleare Sicherheit | 12.12.19

Bilaterales Treffen mit der Schweiz zur nuklearen Sicherheit

In der 37. Hauptsitzung der Deutsch-Schweizerischen Kommission wurde über aktuelle Entwicklungen, Ereignisse in den kerntechnischen Anlagen und den Stand der jeweiligen Standortauswahlverfahren für Endlager berichtet.
Bilaterales Treffen mit der Schweiz zur nuklearen Sicherheit
Bundesministerin Schulze beim WENRA-Workshop
info icon
Nukleare Sicherheit | 06.11.19

Sicherheit beim Rückbau von Atomkraftwerken

Bei einem Workshop in Berlin treffen sich Experten, um über die regulatorischen Aspekte des Rückbaus von Atomkraftwerken zu diskutieren.
Sicherheit beim Rückbau von Atomkraftwerken
IT-Workshop mit IAEO und AA
info icon
Nukleare Sicherheit | 25.10.19

Anforderungen an Computer Security in kerntechnischen Anlagen

Über 140 Expertinnen und Experten nahmen am Workshop für die Entwicklung und Stärkung eines gemeinsamen Verständnisses von Computer Security in kerntechnischen Anlagen teil.
Anforderungen an Computer Security in kerntechnischen Anlagen

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

faq icon
Nukleare Sicherheit

Urteil zum Atomausstieg

Worum geht es beim Gerichtsbeschluss und was sind die Hintergründe zum deutschen Atomausstieg?

faq icon
Atomenergie · Strahlenschutz

Tihange und Doel

Wie bewertet das Bundesministerium die Risse in den belgischen Atomkraftwerken Doel und Tihange?

faq icon
Atomenergie · Strahlenschutz

Deutsch-Belgisches Atomabkommen

Anlass für die Verhandlung dieses Nuklearabkommen war insbesondere die Entscheidung der belgischen Regierung, Ende letzten Jahres die Reaktoren Doel 3 und Tihange 2 wieder hochzufahren.

faq icon
Atomenergie · Strahlenschutz

Atommüllfässer

Wie viele Fässer mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen werden zwischengelagert?