Website

Sommerreise 2017 von Dr. Barbara Hendricks

Aktuelle Meldungen

info icon
| 27.07.17

Barbara Hendricks Sommerreise 2017 – Tag eins

Der erste Teil der Reise führt Barbara Hendricks nach Niedersachsen, wo sie sich bei verschiedenen Unternehmen und Projekten über Verkehr, Elektromobilität, Stadtentwicklung, Landwirtschaft sowie Arten- und Naturschutz informiert.
Barbara Hendricks Sommerreise 2017 – Tag eins
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 28.07.17

Ein "Hummel, Hummel" für Hamburgs Artenreichtum

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks überreichte heute im Rahmen ihrer Sommerreise einen Bewilligungsbescheid an den hamburgischen Umweltsenator Jens Kerstan.
Ein "Hummel, Hummel" für Hamburgs Artenreichtum
info icon
Themen | 28.07.17

7 Millionen für "Malteser Campus St. Maximilian Kolbe"

Am 28. Juli hat Bundesbauministerin Barbara Hendricks das Bauschild für das Modellvorhaben "Malteser Campus St. Maximilian Kolbe" in Hamburg enthüllt und einen Scheck über sieben Millionen Euro überreicht.
7 Millionen für "Malteser Campus St. Maximilian Kolbe"
Panoramaansicht der Lüneburger Heide
info icon
Ministerium | 27.07.17

Konventionelle Landwirtschaft mit Artenschutzkonzept

Anlässlich ihrer diesjährigen Sommerreise besucht Bundesumweltministerin Barbara Hendricks einen Demonstrationsbetrieb des Projekts F.R.A.N.Z. in Niedersachsen.
Konventionelle Landwirtschaft mit Artenschutzkonzept

Slider

Reise Teil 1 | 27. Juli | Niedersachsen

Themen: Umweltfreundlicher Verkehr, Elektromobilität, Stadtentwicklung, Landwirtschaft und Naturschutz

Der erste Teil der Reise führt Bundesministerin Barbara Hendricks nach Niedersachsen, wo sie sich bei verschiedenen Unternehmen und Projekten über die Themen Verkehr, Elektromobilität, Stadtentwicklung, Landwirtschaft sowie Arten- und Naturschutz informiert. Unter ihren Besuchsstationen befindet sich das Otterzentrum eines gemeinnützigen Vereins, ein Hof als Demonstrationsbetrieb für eine naturverträgliche Landwirtschaft sowie ein Stadtumbau-Projekt, bei dem aus einem ehemaligen Militärstandort ein attraktives Stadtviertel entsteht.

Tag 1 | 27. Juli

  • 27. Juli 2017 | Wolfsburg | Verkehr

    Besuch bei Volkswagen

    Zu Beginn ihrer Sommerreise hat Barbara Hendricks das VW-Werk in Wolfsburg besucht, um sich über die Strategien zu den drei globalen Trends Elektromobilität, Digitalisierung und Urbanisierung zu informieren. Ein weiteres Thema der Gespräche waren die Schadstoffemissionen insbesondere von Dieselfahrzeugen.

    27. Juli 2017 | Lüneburger Heide | Nachhaltige Landwirtschaft

    Naturschutz-Pilotprojekt F.R.A.N.Z.

    Das Pilotprojekt F.R.A.N.Z. entwickelt und erprobt mit 10 Demonstrationsbetrieben deutschlandweit Maßnahmen zum Schutz der Natur, die gleichzeitig wirtschaftlich tragfähig sind. Die Ministerin besucht den Hof Hartmann bei Lüneburg, bei dem Artenvielfalt schon länger auf der Agenda steht.

  • 27. Juli 2017 | Hankensbüttel | Artenschutz

    Besuch der "Aktion Fischotterschutz"

    Damit die streng geschützten Tiere sich in Deutschland wieder ansiedeln können, kümmert sich der vielfach ausgezeichnete Verein "Aktion Fischotterschutz" um den Lebensraum einheimischer Marder und die Bildung und Sensibilisierung der Bevölkerung.

    27. Juli 2017 | Lüneburg | Städtebauförderung

    Stadtumbau-Projekt "Schlieffenkaserne"

    Die Verwandlung einer Lüneburger Militärbrache in ein neues, lebendiges Stadtviertel ist ein schönes Beispiel für eine erfolgreiche Städtebauförderung. 2008 wurde das Areal offiziell in das Städtebauförderprogramm "Stadtumbau West" aufgenommen und mit 1,9 Millionen Euro gefördert.

Slider

Reise Teil 2 | 28. Juli | Hamburg

Themen: Sozialer Wohnungsbau, klimafreundliche Stadtentwicklung, energieeffizientes Bauen, Biodiversität, Städtebauförderung

Im zweiten Teil der Sommerreise der Ministerin in und um die Freie und Hansestadt Hamburg stehen die Themen Sozialer Wohnungsbau, eine klimafreundliche Stadtentwicklung, energieeffizientes Bauen, Biodiversität sowie Städtebauförderung im Mittelpunkt. Barbara Hendricks nimmt an einer Schifffahrt auf der Elbe teil und informiert sich über die dortige biologische Vielfalt, besichtigt ein energieeffizientes Mehrfamilienhaus und besucht ein Modellvorhaben für eine interkulturelle Begegnungsstätte.

Tag 2 | 28. Juli

  • 28. Juli 2017 | Hamburg | Naturschutz/Biologische Vielfalt

    Schifffahrt von Neßsand bis zum Hamburger Hafen

    Die Elbe bietet trotz intensiver wirtschaftlicher Nutzung eine Vielfalt an Lebensräumen für viele Arten. Barbara Hendricks informiert sich auf einer Schifffahrt auf der Elbe über das Naturschutzgebiet Neßsand und die Artenvielfalt im Lebensraum Tideelbe.

    28. Juli 2017 | Hamburg | Stadtentwicklung

    "Grün in der Stadt" in Hamburg

    Auf der Dachterrasse der Hamburger Behörden für Umwelt- und Stadtentwicklung informiert sich Barbara Hendricks über das Thema "Grün in der Stadt". Die Ministerin übergibt zudem einen Förderbescheid an das Modellvorhaben "Hamburg – Bau nie ohne! Urbanes Grün in allen Dimensionen".

    28. Juli 2017 | Hamburg | Wohnraumförderung

    Soziales Wohnungsbauprojekt "Mitte Altona"

    Im Herzen von Hamburg entsteht ein neues sozial gemischtes Wohnquartier. Auf dem einst kargen Gelände werden 3500 Wohneinheiten errichtet, darunter 1000 Sozialmietwohnungen, die auch mit Mitteln des Bundes über die soziale Wohnraumförderung finanziert werden.

  • 28. Juli 2017 | Hamburg | Stadtentwicklung

    Modellprojekt "Malteser Campus"

    Mit rund 7 Millionen Euro wird das "Modellvorhaben für den Bau von Pflege- und Sozialeinrichtungen für Senioren, insbesondere für Migranten" in Hamburg-Wilhelmsburg vom BMUB gefördert. Ziel des Projektes ist die Begegnung von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen.

    Grünstreifen neben einer befahrenen Straße
    28. Juli 2017 | Hamburg | Naturschutz

    Naturschutzgroßvorhaben "Hamburg naturnah"

    Mit dem Naturschutzgroßvorhaben "Hamburg naturnah" will die Freie und Hansestadt Hamburg auf 7000 Hektar Stadtfläche ihr besonderes Naturpotenzial im kontinental-ozeanischen Klima nutzen, um einen Biotopverbund zwischen Schutzgebieten, Parkanlagen und entlang ausgewählter Verkehrsachsen, zu sichern und zu entwickeln.

    28. Juli 2017 | Hamburg | Energieeffizienz

    Besichtigung des Projekts "3E-Mehrfamilienhauses"

    Barbara Hendricks besichtigt ein "3E-Mehrfamilienhauses", in dem das Konzept der dezentralen Energieerzeugung (Eigenerzeugung, Eigenverbrauch und Elektromobilität) erstmals im Mehrfamilienhaus mit einer größeren Zahl von Bewohnern erprobt wird. 

Rückblick auf die Sommerreisen 2014, 2015 und 2016

Bundesumwelt- und Bauministerin Barbara Hendricks ging bereits 2014, 2015 und 2016 auf Sommerreise, um sich vor Ort ein Bild davon zu machen, wie sehr Umweltschutz, Bauen und Stadtentwicklung miteinander verwoben sind. Sie begegnete auf ihrer Reise vielen Menschen und erkundigte sich, wie die Unterstützung und das Engagement ihres Ministeriums für Mensch, Natur und Klima vor Ort ankommen.