https://www.bmu.de/VE1731
18.10.2021-22.10.2021 | Termine Bildungsservice | andere

Modell morgen: Feriencamps zu Nachhaltigkeit und Berufsorientierung

18 Okt
Veranstaltungsort Berlin
Zeit ohne Angabe

Dieser Termin ist bereits vergangen. Infos über zurückliegende Aktivitäten finden Sie unter anderem im Online-Tagebuch.

Digitalisierung

Modell morgen – Auf den Spuren deiner Zukunft

Erlebe gemeinsam mit anderen Jugendlichen eine spannende und abwechslungsreiche sowie komplett kostenfreie Feriencamp-Woche zu Nachhaltigkeit und den Berufen der Zukunft! Unser Projekt "Modell morgen" verbindet die Fragen der Zukunft mit einer Berufsorientierung der besonderen Art. Erkunde gemeinsam mit anderen, wie du mit einem sinnvollen Job deinen Lebensunterhalt verdienen und eine zukunftsfähige Welt gestalten kannst. Finde heraus, was soziale, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit für einzelne Berufe und Branchen bedeutet! Entdecke deine eigenen Stärken und Talente! Probiere dich in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern aus. Erkunde Betriebe vor Ort und tausche dich mit Auszubildenden und Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern aus.

Erledigen in Zukunft Roboter unsere Arbeit? In unserem Feriencamp zum Thema Digitalisierung beschäftigen wir uns mit diesem Wandel und seinen Auswirkungen in Anbetracht der steigenden Bedeutung von Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Finde heraus, wie du diese Veränderung nachhaltig und selbstbestimmt mitgestalten kannst.

Veranstalter

Studio2B GmbH

Veranstaltungsort

Umwelt-Bildungszentrum Berlin, Kladower Damm 57, 14089 Berlin

Hinweise

Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene von 15 bis 24 Jahren aus den Bundesländern Berlin, Hamburg und Niedersachsen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen

Förderprogramm

Das Projekt "Modell morgen" wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf –BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.