Häufig gestellte Fragen zum Klimaschutzprogramm 2030

Die Klimakrise bedroht unsere Lebensgrundlagen. Im Pariser Klimaabkommen hat sich die Weltgemeinschaft vorgenommen, die Erderhitzung auf deutlich unter zwei Grad Celsius, möglichst auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Erreicht werden soll dies durch nationale Klimaziele, die sich alle Staaten setzen, und die die Grundlage für die nationalen Klimaschutzprogramme sind. Deutschland hat sich – im Rahmen der EU-Klimaziele – dazu verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel will die Bundesregierung sicher erreichen. Dem dient das am 20. September 2019 auf den Weg gebrachte Klimaschutzprogramm. Die Bundesregierung will, dass Deutschland im Klimaschutz wieder zu den Vorreitern zählt. Denn Klimaschutz wird weltweit immer wichtiger. So schaffen wir die Voraussetzung dafür, dass Deutschland eine moderne, konkurrenzfähige Industrienation bleibt. Und sich gleichzeitig durch eine bessere Infrastruktur und sauberere Luft die Lebensqualität der Bevölkerung verbessert.

Nach oben

FAQ Klimaschutzprogramm 2030