https://www.bmu.de/FG14
Klimaschutz

Waldklimafonds

Der Waldklimafonds ist Programmbestandteil des Sondervermögens Energie- und Klimafonds und wurde auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter gemeinsamer Federführung des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) eingerichtet.

Der Waldklimafonds fördert Maßnahmen zur Erhaltung und zum Ausbau des CO2-Minderungspotenzials von Wald und Holz sowie zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel. Dazu gehören unter anderem auch Maßnahmen zur Wiederherstellung, Re-Dynamisierung und Neuanlage von natürlichen oder naturverträglich genutzten Au- und Feuchtwäldern.

So werden beispielsweise im Projekt "NaWi - Anpassungsstrategien von Buchenwäldern bei sich ändernden Umweltbedingungen bei unterschiedlicher Bewirtschaftungsintensität" Mechanismen von Anpassungsstrategien älterer Buchenbestände unterschiedlicher Bewirtschaftungsintensität an Klimaveränderungen erforscht. Entlang eines Gradienten der Nutzungsintensität und der Standortsgüte werden die Waldstrukturen, die Stoffflüsse und wichtige baumphysiologische Kenngrößen analysiert, umweltökonomisch bewertet und räumlich explizite Modelle und Szenarien der Waldbewirtschaftung und ihrer Auswirkungen erstellt. Das Projekt wird im Verbundvorhaben der Georg-August-Universität Göttingen, Universität Konstanz und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg durchgeführt und läuft von 2019 bis 2022.

Programmdaten

Antragsfrist

fortlaufend

Förderberechtigte

Privatpersonen, Verband, Vereinigung, Forschungseinrichtung, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Bildungseinrichtung

Ort/Region

Deutschland

Förderbereich

Aus- und Weiterbildung, Bauwesen, Beratung, Klima und Energie, Forschung und Innovation, Umwelt- und Naturschutz

Themenbereich

Naturschutz/Biologische Vielfalt

Fördergeber

Bundesumweltministeriums (BMU) und Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL)

Partner Fördergeber

Projektträger: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

Förderschwerpunkte

  • Anpassung der Wälder an den Klimawandel
  • Sicherung der Kohlenstoffspeicherung und Erhöhung der CO2-Bindung von Wäldern
  • Erhöhung des Holzproduktspeichers sowie der CO2-Minderung und Substitution durch Holzprodukte
  • Forschung und Monitoring zur Unterstützung der aufgeführten Förderschwerpunkte
  • Information und Kommunikation zur Unterstützung der aufgeführten Förderschwerpunkte

Hinweise

Themenübergreifende Maßnahmen, mehrjährige Projektlaufzeiten und bestandteil des Energie- und Klimafonds.