https://www.bmu.de/PM9438
09.02.2021

Strahlenschutzkommission nimmt unter Vorsitz von Werner Rühm Beratungen in neuer Besetzung auf

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Mitglieder der Strahlenschutzkommission (SSK) berufen und Herrn Prof. Dr. Werner Rühm mit seinen Stellvertretungen bestellt.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Mitglieder der Strahlenschutzkommission (SSK) berufen und Herrn Prof. Dr. Werner Rühm mit seinen Stellvertretungen Frau PD Dr. Anna A. Friedl, Frau Prof. Dr. med. Ursula Nestle und Herrn Prof. Dr. Achim Enders erneut zum Vorsitz bestellt.

Mit ihrer 310. Sitzung führt die SSK heute in neuer Besetzung ihre Beratungen zur Bewertung gesundheitlicher Risiken von ionisierender Strahlung sowie von optischer Strahlung und elektromagnetischen Feldern fort.

Für weitere zwei Jahre, d.h. bis Ende 2022, wurden neben Herrn Prof. Dr. Werner Rühm und seinen drei Stellvertretungen außerdem Frau Prof. Dr. Claudia Fournier, Frau Prof. Dr. Lilli Geworski, Frau Dr. Annette Röttger, Herr Prof. Dr. Joachim Breckow, Herr Prof. Dr. Stefan Delorme, Herr Prof. Dr. Christoph Hoeschen, Herr Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Herr Dipl.-Phys. Jürgen Kopp, Herr Dipl.-Phys. Christian Küppers, Herr Dr. Stefan Thierfeldt und Herr Prof. Dr. Clemens Walther in die SSK berufen.

Neue Mitglieder der Kommission sind:

Frau Dr. Beate Volkmer, Herr Prof. Dr. med. Günter Layer, Herr Prof. Dr. med. Matthias Port, Herr Prof. Dr. med. Hajo Zeeb, Herr Prof. Dr. Friedo Zölzer.

Die Ministerin sprach dem Vorsitzenden und seinen Stellvertretungen sowie den Mitgliedern des Gremiums ihre Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit aus und dankte den neu berufenen Mitgliedern für ihre Bereitschaft, ihre Expertise in die Beratungen der Strahlenschutzkommission einzubringen.

Die mit nun 20 Expert*innen besetzte SSK berät das Bundesumweltministerium in allen Angelegenheiten des Schutzes vor ionisierender und nichtionisierender Strahlung. Die Mitglieder der SSK sind ehrenamtlich tätig. Sie sind unabhängig und nicht an Weisungen gebunden.

Mit der Berufung der SSK wurden auch die sieben Ausschüsse der SSK und der SSK-Krisenstab neu besetzt. Weitere Informationen zu den Neubesetzungen sowie zur SSK und ihren Mitgliedern sind auf der Internetpräsenz der SSK verfügbar.

09.02.2021 | Pressemitteilung Nr. 018/21 | Strahlenschutz