https://www.bmu.de/PM9111
24.06.2020

Schulze: "Mein Ziel ist es, eine Allianz für den sozialen und ökologischen Fortschritt aufzubauen."

Svenja Schulze eröffnet die Veranstaltung
publikationen icon 01.07.2020 | Nachhaltige Entwicklung

Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten

Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten
bildergalerie icon 24.06.2020 | Wir schafft Wunder

Auftaktveranstaltung zu "Wir schafft Wunder"

Auftaktveranstaltung zu "Wir schafft Wunder"
Welche Chancen bietet die sozial-ökologische Transformation? Bundesumweltministerin Svenja Schulze startet heute die Dialogreihe "Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten".

Auftakt der Dialogreihe "Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten"

Bundesumweltministerin Svenja Schulze startet heute die Dialogreihe "Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten". Gemeinsam mit Reiner Hoffmann (DGB), Marion Tiemann (Greenpeace e. V.) und Michael Ebling (Oberbürgermeister Mainz) diskutiert Schulze, welche Chancen die sozial-ökologische Transformation bietet und was getan werden muss, um sie zu nutzen.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Ich will mit Bürgerinnen und Bürgern und Expertinnen und Experten darüber ins Gespräch kommen, wie wir unsere Zukunft sozial und ökologisch gestalten wollen. Wie unsere Wirtschaft, unsere Arbeit und unser Leben aussehen kann, wenn wir Klima und Umwelt schützen und es dabei sozial gerecht zugeht. Mein Ziel ist es, eine breite gesellschaftliche Allianz für den sozialen und ökologischen Fortschritt aufzubauen. Dafür gibt es bereits eine gute Grundlage, denn wir fangen nicht bei null an. Die Transformation wichtiger Teile von Wirtschaft und Gesellschaft ist bereits in vollem Gange. Mit dem Klimapaket, dem Klimaschutzgesetz, hat die Bundesregierung bereits wichtige Weichen gestellt. Und diese Politik wirkt. Das von der Bundesregierung beschlossene Konjunkturprogramm zur Bewältigung der Corona-Krise leitet einen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Neustart ein. Der staatliche Anschub bietet die Chance, den Umbau hin zu einer treibhausgasneutralen Wirtschaft und Gesellschaft zu beschleunigen. Dies gilt es konsequent weiterzudenken."

Die heutige Veranstaltung ist der Auftakt für die Dialogreihe. Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellt das zugrundeliegende Impulspapier vor. Im Anschluss diskutiert sie, wie unsere Zukunft im Jahr 2050 aussehen kann und wie der Weg dorthin ökologisch und sozial gerecht gestaltet werden kann.

Es folgen mehrere Veranstaltungs- und Beteiligungsformate in diesem und im nächsten Jahr, in denen Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Mitreden und Mitmachen ermuntert. Die Auftaktveranstaltung ist am 24. Juni ab 16 Uhr live auf der BMU-Webseite abrufbar.

Der Livestream wird aufgezeichnet und steht 14 Tage zum Nachschauen bereit. Das Impulspapier und weitere Informationen zur Dialogreihe "Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten" sind auf der Landingpage zu finden.

Die nächste Gelegenheit mehr über die Gestaltung des sozial-ökologischen Umbaus zu erfahren, gibt es im Zukunfts-Dialog mit Svenja Schulze und Reiner Hoffmann. Das Gespräch wird als erste Folge des Podcasts „Wir schafft Wunder –Fortschritt sozial und ökologisch gestalten“ nach der Veranstaltung zum Nachhören bereit stehen.

24.06.2020 | Pressemitteilung Nr. 100/20 | Wir schafft Wunder