BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/PM6848
16.01.2017

Kommt das Haus bald aus dem Drucker?

Digitalisierung erleichtert barrierefreies Bauen

Digitalisierung erleichtert barrierefreies Bauen

Auf der BAU 2017 in München präsentiert das Bundesbauministerium richtungsweisende technische Entwicklungen ihrer Forschungsinitiative Zukunft Bau auf dem BMUB-Messestand. Ein Beispiel ist der jüngst entwickelte "Digitale Leitfaden barrierefreies Bauen", den Bauministerin Barbara Hendricks heute offiziell für die Öffentlichkeit freigeschaltet hat.

Der digitale Leitfaden unterstützt alle Bauherren und Planer bei der Umsetzung des barrierefreien Bauens entsprechend dem neuen Rechtsrahmen. Komplexe Inhalte des barrierefreien Bauens werden so systematisch zu einem anwenderfreundlichen EDV-Werkzeug aufbereitet. Das bietet allen Praktikern eine digitale Hilfe z. B. bei der Planung von barrierefreien Bädern, schwellenfreien Gebäuden und Wegen. Auf dem BMUB-Messestand präsentiert die Forschungsinitiative "Zukunft Bau" technische Neuerungen wie einen 3D-Betondrucker, mit dem zukünftig ganze Gebäude "gedruckt" werden können und einen mobilen Drucker, der Photovoltaik-Beschichtungen auf Betonoberflächen aufträgt. Seit über elf Jahren fördert der Bund die Forschungsinitiative "Zukunft Bau" mit über 900 Forschungsprojekten und Bundesmitteln in Höhe von über 180 Millionen Euro.

Bei ihrem Besuch auf dem BMUB-Messestand präsentierte Bundesbauministerin Barbara Hendricks heute auch eine interaktive Deutschlandkarte des "Netzwerks Effizienzhaus Plus" mit 30 Modellvorhaben. Die Effizienzhäuser Plus kommunizieren mit Hilfe der Digitalisierung intelligent mit ihren Bewohnern und zeigen, wie Klimaschutz im Gebäudebereich erfolgreich funktioniert. Neben technischen Kenndaten können sich Interessierte auch über Interviews mit Architekten und Bauherren und einen Filmbericht über das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität des Bauministeriums in Berlin informieren.
Die Ausstellungsstücke zu den Effizienzhäusern Plus werden als besonders erfolgreicher Botschafter für nachhaltiges Bauen auf der Weltausstellung in Kasachstan vom 16. Juni bis 16. September 2017 gezeigt werden.

16.01.2017 | Pressemitteilung Nr. 011/17