https://www.bmu.de/PM6172
02.09.2015

Energieeffizientes Bauen made in Berlin

Berlin verfügt seit heute über ein weiteres Modellprojekt des Bundes für energieeffizientes Bauen. Das Plusenergiehaus im Berliner Bezirk Lichtenberg bietet viel Grün, ein energieeffizientes und ökologisches Konzept sorgt für bezahlbare Mieten und ein hohes Maß an Lebensqualität. Die 18 Wohneinheiten sind durchweg barrierefrei und individuell und variabel gestaltbar. Das Gebäude wurde heute der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das viergeschossige Wohnhaus in der Sophienstraße 35 in Berlin-Lichtenberg wurde von der LaVidaVerde GmbH, einer Hausgemeinschaft, gebaut und ist sowohl aus ökologischer als auch sozialer Sicht zukunftsweisend. Um ein Zusammenleben von mehreren Generationen zu gestalten, können die Wohnungen leicht zusammengelegt oder getrennt werden. Das ökologische Konzept besteht aus der Minimierung des Verbrauchs von Wasser, Strom und Wärme und einer optimierten Energieerzeugung und Wasseraufbereitung auf dem Grundstück. Die Mieten sind dadurch planbar und bleiben bezahlbar. Im Gebäude gibt es 18 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit Flächen zwischen 38 und 90 Quadratmeter.

Das LaVidaVerde-Projekt ist Teil des Netzwerkes Effizienzhaus Plus, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert und wissenschaftlich begleitet wird. Aktuell umfasst das Netzwerk bundesweit über 30 Wohnungsbau-Modellvorhaben im Effizienzhaus Plus-Standard vom Ein- bis zum Mehrfamilienhaus im Neu- und Altbau.

Weitere Informationen
02.09.2015 | Pressemitteilung Nr. 214/15 | Energieeffizienz