https://www.bmu.de/PM8848
02.12.2019

Der Landkreis Passau setzt im Gymnasium Untergriesbach auf klimaschonende LED-Beleuchtung

Übergabe eines NKI-Klimazertifikats an die Stadt Passau
Die energieeffiziente Umrüstung der Beleuchtung des Gymnasiums Untergriesbach wird durch die Kommunalrichtlinie im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert.

Florian Pronold übergibt Klimaschutz-Zertifikat an Landrat Franz Meyer

Das Bundesumweltministerium hat die energieeffiziente Umrüstung der Beleuchtung des Gymnasiums Untergriesbach mit rund 45.000 Euro durch die Kommunalrichtlinie im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert. Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesumweltministerium, überreichte heute dem Landrat des Landkreises Passau, Franz Meyer, ein Klimaschutz-Zertifikat über die Treibhausgaseinsparungen, die durch die erfolgreiche Beleuchtungssanierung erzielt werden.

Florian Pronold: "Kommunen können mit Energieeffizienzmaßnahmen erheblich zum Klimaschutz beitragen. Ich freue mich, dass wir den Landkreis Passau bei seinem Engagement zur Treibhausgasreduzierung aus der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützen können. Die Umstellung der Innenbeleuchtung des Gymnasiums Untergriesbach auf LED schont das Klima und entlastet zudem den kommunalen Haushalt. Deshalb lege ich unseren Städten und Gemeinden ans Herz, sich bei unserer bundesweiten Beratungshotline zu informieren, welche Möglichkeiten für die Förderung von Klimaschutzmaßnahmen bestehen oder den Förderlotsen der Kommunalrichtlinie zu nutzen."

In Untergriesbach wurden insgesamt 368 Lichtpunkte von August 2017 bis Mai 2019 auf hocheffiziente LED-Technik umgerüstet. Der Stromverbrauch reduziert sich dadurch um rund 79 Prozent und der CO2-Ausstoß kann in den nächsten 20 Jahren um circa 462 Tonnen verringert werden. Die Gesamtausgaben des Projekts betrugen insgesamt rund 115.000 Euro, das Bundesumweltministerium unterstützte das Vorhaben mit rund 45.000 Euro.

Dies ist nicht die einzige Klimaschutzmaßnahme, die der Landkreis Passau mit Unterstützung durch das Bundesumweltministerium durchgeführt hat. 2013 erstellte der Landkreis beispielsweise gemeinsam mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden ein integriertes Klimaschutzkonzept. Darüber hinaus wird derzeit auch die Innenbeleuchtung der Sporthalle des Gymnasiums Pocking saniert.

Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI)

Seit 2008 fördert und initiiert das Bundesumweltministerium unter dem Dach der NKI in ganz Deutschland Klimaschutzprojekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Bis Ende 2018 wurden bereits mehr als 28.750 Projekte durchgeführt. Kommunen profitieren ebenso wie Verbraucherinnen und Verbraucher und Unternehmen.

Die Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung sowie die Erstellung und Umsetzung von Klimaschutzkonzepten durch ein Klimaschutzmanagement werden im Rahmen der NKI durch die Kommunalrichtlinie gefördert. 

02.12.2019 | Pressemitteilung Nr. 225/19 | Nationale Klimaschutzinitiative