BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/PM7835
13.04.2018

Bundesumweltministerium fördert Radverkehr in Nürnberg

Panorama der fränkischen Stadt Nürnberg
Mit rund 59.000 Euro förderte das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) die Umgestaltung der Radverkehrsführung am Knotenpunkt Spittlertorgraben/Am Plärrer in Nürnberg.

Mit rund 59.000 Euro förderte das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) die Umgestaltung der Radverkehrsführung am Knotenpunkt Spittlertorgraben/Am Plärrer in Nürnberg. Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesumweltministerium, überreichte dem 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Christian Vogel, heute ein Zertifikat für die Förderung der nachhaltigen Mobilität.

Mit einer Investition von insgesamt 147.000 Euro hat die Stadt Nürnberg die Engstelle am stark frequentierten, kombinierten Rad-Gehweg und am Aufgang der U-Bahn erheblich entschärft. Florian Pronold: "Zu Fuß gehen, Radfahren und ÖPNV nutzen sind praktische Beiträge zum Klimaschutz. Die Stadt Nürnberg hat dafür gesorgt, dass sich Fußgänger und Fahrradfahrer sicherer fühlen können."

Die Umgestaltung der Radverkehrsführung fand von September 2015 bis August 2017 statt.

Weitere Informationen zur Förderung im Rahmen der Kommunalrichtlinie finden Sie auf der Seite der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). Anträge können vom 1. Juli bis 30. September 2018 beim Projektträger Jülich gestellt werden.

13.04.2018 | Pressemitteilung Nr. 076/18 | Klimaschutz