https://www.bmu.de/PM9574
07.05.2021

Bundesumweltministerium fördert Energieprojekt im Südwesten mit 322.000 Euro

Das Bundesumweltministerium fördert ein Netzwerk-Projekt der Energieagentur Südwest über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) mit 322.304 Euro.

Rita Schwarzelühr-Sutter: Energieeffizienzprojekt startet in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert ein Netzwerk-Projekt der Energieagentur Südwest mit 322.304 Euro. Das gab Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im BMU am Freitag in Berlin bekannt. Am 1. Juli 2021 startet die Energieagentur in die auf drei Jahre ausgelegte Netzwerkphase ihres Energie-Effizienz-Projekts für die beiden Landkreise Lörrach und Waldshut. Das innovative Netzwerk wird aus dem Programm "Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld" über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums gefördert.

Rita Schwarzelühr-Sutter: "In den Kommunen wird Klimaschutz konkret. Mit dem Energie-Effizienz-Netzwerk im Südwesten fördern wir ein wegweisendes Klimaschutzprojekt im kommunalen Umfeld."

Die Energieagentur Südwest plant für die Landkreise Lörrach und Waldshut den Aufbau eines Energie-Effizienz-Netzwerkes, das sich im Wesentlichen auf die Unterstützung der Kommunen bei den folgenden Aufgaben konzentriert:

  • Gemeindeinterne Koordination von energierelevanten Themen wie beispielsweise von Energieteams, Dokumentationen und bei der ämterübergreifenden Zusammenarbeit
  • Unterstützung bei der Installation von Zählern und Auswertungssoftware sowie bei Messung von Energieverbräuchen
  • Energiefachliche Beratung zu Gebäuden, Betriebsoptimierung, Analyse und Dokumentation von energetischen Zuständen in Gebäuden und Anlagen, Sanierungsvorschläge und Handlungsempfehlungen
  • Energiefachliche Beratung und Auditierung für Gebäude
  • Regenerative Potenziale in den Gemeinden wie beispielsweise Photovoltaik auf kommunalen Dächern, Freiflächenanlagen und Wärmenetze
  • Konzepte zur Öffentlichkeitsarbeit für den Klimaschutz
  • Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium (BMU) Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland, um gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Akteuren aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft innovative Ansätze und Konzepte zu entwickeln und aktiv umzusetzen. Seit dem Start der Initiative im Jahr 2008 wurden bis Ende 2020 mehr als 35.000 Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt rund 1,23 Milliarden Euro unterstützt.

07.05.2021 | Pressemitteilung Nr. 094/21 | Nationale Klimaschutzinitiative