https://www.bmu.de/PM9643
11.06.2021

Bundesumweltministerin Schulze kürt Stadtschule Bad Oldesloe zum "Energiesparmeister 2021"

Energiesparmeister 2021
bildergalerie icon 11.06.2021 | Klimaschutz

Preisverleihung "Energiesparmeister 2021"

Preisverleihung "Energiesparmeister 2021"
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat Schulen in ganz Deutschland für ihre Klimaschutz-Projekte beim Energiesparmeister-Wettbewerb ausgezeichnet.

BMU zeichnet bundesweit Schulen für ihr Klimaschutz-Engagement aus

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat heute Schulen in ganz Deutschland für ihre Klimaschutz-Projekte beim Energiesparmeister-Wettbewerb ausgezeichnet. Neben dem Bundessieger, der Stadtschule Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein, wurde das jeweils beste Projekt aus jedem Bundesland sowie ein Sonderpreisträger für die erfolgreiche Weiterführung seiner Klimaschutz-Projekte geehrt. Insgesamt haben sich deutschlandweit 335 Schulen beteiligt.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Das Engagement der Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz und der neue Bewerbungsrekord bei unserem Energiesparmeister-Wettbewerb sind in Zeiten der Pandemie und des Home-Schoolings etwas ganz Besonderes. Die vielen sehr konkreten Projekte zum Energiesparen, zu Fragen klimagerechter Ernährung und zur Nutzung erneuerbarer Energien zeigen: Es gibt viele tolle Möglichkeiten und Ideen, gemeinsam etwas für den Schutz des Klimas und die Bekämpfung des Klimawandels zu tun. Dafür mein herzlicher Dank an alle, die sich mit großem Engagement beteiligt haben."

Der Wettbewerb honoriert besonderes Engagement für den Klimaschutz an Schulen und wird durch die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne "Online-Klimaschutzberatung für Deutschland" unterstützt. Auf der heutigen Online-Preisverleihung wurden 16 Landessieger des Schulwettbewerbs geehrt und der im Rahmen eines Online-Votings ermittelte Bundessieger bekannt gegeben. Der mit 5.000 Euro dotierte Bundessieg und Titel "Energiesparmeister Gold" ging an die Stadtschule Bad Oldesloe aus Schleswig-Holstein, Silber erhielt das Gymnasium Isny aus Baden-Württemberg, über Bronze kann sich das Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium in Völklingen aus dem Saarland freuen.

Die Grundschüler der Stadtschule Bad Oldesloe überzeugten im Online-Voting mit ihren umfangreichen Klimaschutz-Aktionen wie den jährlichen Klimawochen und ihrem schulinternen Fridays for Future-Tag, an dem sich die jungen Klimaschützerinnen und Klimaschützer intensiv mit klimarelevanten Themen befassen. Weitere Projekte der Grundschule sind der zu-Fuß-zur-Schule-Aktionstag, die Teilnahme an der europaweiten Kindermeilen-Kampagne und Müllsammelaktionen.

Der Sonderpreis für nachhaltiges Engagement geht an die Grund- und Mittelschule Aitrachtal in Mengkofen (Bayern): Die Schule hatte schon 2013 für ihren geringen Energieverbrauch den Energiesparmeister-Titel gewonnen. Die Heizkosten der Schule konnten um 50 Prozent und die Stromkosten um 30 Prozent reduziert werden. Jahr für Jahr hat die Grund- und Mittelschule weitere Klimaschutz-Projekte etabliert – wie das "Tuesday for Future"-Projekt der Schülerverwaltung, um neue Klimaschutz-Ideen zu entwickeln.

Die vollständige Übersicht aller Energiesparmeister 2021 und weitere Informationen zu ihren Projekten sowie Fotos und Videos sind unter www.energiesparmeister.de abrufbar. Der Wettbewerb wird von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online ausgerichtet.

11.06.2021 | Pressemitteilung Nr. 129/21 | Klimaschutz