https://www.bmu.de/PM9218
18.09.2020

BMU zeichnet "Energiesparmeister 2020" aus

BMU zeichnet "Energiesparmeister 2020" aus
bildergalerie icon 18.09.2020 | Klimaschutz

Energiesparmeister 2020

Energiesparmeister 2020
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Bundessieger im Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen in Berlin ausgezeichnet. Der Wettbewerb honoriert besonderes Engagement für den Klimaschutz an Schulen.

Rekordbeteiligung bei Schülerwettbewerb zum Klimaschutz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat heute in Berlin die Bundessieger im Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen ausgezeichnet. Der Wettbewerb ist Teil der BMU-Kampagne "Mein Klimaschutz" und honoriert besonderes Engagement für den Klimaschutz an Schulen. Neben dem Bundessieger wurde das beste Projekt aus jedem Bundesland sowie ein Sonderpreisträger für die erfolgreiche Weiterführung seiner Initiative geehrt. Erstmals in der zwölfjährigen Geschichte des Wettbewerbs gab es über 300 Bewerbungen aus ganz Deutschland.

Svenja Schulze: "Heute verleihen wir zum ersten Mal online den Energiesparmeister-Titel für das beste Klimaschutzprojekt einer Schule. Ich bin überrascht und erfreut über die Rekordbeteiligung trotz Corona-Pandemie. Mein Dank geht an alle Schülerinnen und Schüler - sowie Lehrerinnen, Lehrer und Eltern, die damit zeigen: Klimaschutz macht auch in Pandemiezeiten keine Pause. Genau das ist die richtige Botschaft zur Umsetzung unserer anspruchsvollen Klimaziele."

Auf der Preisverleihung des Schulwettbewerbs im Bundesumweltministerium wurden die 16 Landessieger des Schulwettbewerbs geehrt und die per Online-Voting ermittelten Finalisten durch Bundesumweltministerin Schulze bekannt gegeben. Der mit 5.000 Euro dotierte Bundessieg und Titel "Energiesparmeister Gold" ging an das Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen aus Niedersachsen, Silber ging an das Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda aus Sachsen, über Bronze kann sich die Oberschule Geestemünde Bremerhaven aus dem Bundesland Bremen freuen.

Die Schülerinnen und Schüler des Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen überzeugten im Online-Voting mit einer Wanderausstellung, die wachrüttelt, aber auch Lösungen aufzeigt. Außerdem konnte das Gymnasium mit seinen öffentlichkeitswirksamen Aufräumaktionen am Strand wie einem "Beach-clean-up" in Heiligenhafen die meisten Stimmen für sich gewinnen.

Auch das St. Dominikus Mädchengymnasium Karlsruhe (Baden-Württemberg) hat eine Auszeichnung erhalten: den Sonderpreis für nachhaltiges Engagement. Die Schule hatte 2012 mit ihrem umfangreichen Umwelt- und Klimaschutzprogramm den Energiesparmeister-Titel gewonnen. In den letzten acht Jahren haben die Schülerinnen in vielen Fächern Energie- und Umweltthemen eingeführt und so die Energieverbrauchswerte der Schule dauerhaft auf ein sehr niedriges Niveau gebracht. Das Gymnasium ist EMAS-zertifiziert und trägt ein Fairtrade-School-Zertifikat mit Fokus auf erneuerbare Energien.

Die vollständige Übersicht der Gewinner (auch Landessieger) und weitere Informationen zu ihren Projekten sind online abrufbar. Der Wettbewerb wird von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online ausgerichtet.

18.09.2020 | Pressemitteilung Nr. 149/20 | Klimaschutz