2. Nationales Wasserforum

iStock.com/viafilms | Logo: BMU

2. Nationales Wasserforum

Der zweijährige Nationale Wasserdialog wird mit dem 2. Nationalen Wasserforum am 8. Oktober 2020 abgeschlossen und der Abschlussbericht zum Nationalen Wasserdialog übergeben.

Im Dialogprozess wurden die wesentlichen zukünftigen Entwicklungen der Wasserwirtschaft und der betroffenen Sektoren auf nationaler Ebene diskutiert. Im 2. Nationale Wasserforum werden die Ergebnisse des Nationalen Wasserdialog reflektiert und die nächsten Schritte in Richtung einer Nationalen Wasserstrategie in einer Podiumsdiskussion beleuchtet.

Programm

9:30 Uhr Begrüßung

9:45 Uhr Impulsvortrag des Präsidenten des Umweltbundesamtes: „Warum muss sich der Umgang mit Wasser wandeln und was können Stakeholder dazu beitragen?“

10:00 Uhr Der Nationale Wasserdialog - Prozess, Ergebnisse, Botschaften

10:15 Uhr Kurz-Interviews: Der Nationale Wasserdialog - Perspektive beteiligter Akteurinnen und Akteure

10:55 Uhr Übergabe des Abschlussberichts an die Bundesumweltministerin und den Präsidenten des Umweltbundesamtes

11:15 Uhr Einführung: Schlussfolgerungen aus dem Nationalen Wasserdialog für eine Nationale Wasserstrategie

11:30 Uhr Podiumsdiskussion "Das wird Konsequenzen haben!"

12:25 Uhr Verabschiedung

Hinweis

Akteurinnen und Akteure aus der Wasserwirtschaft, Naturschutz, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und den angrenzenden Wirtschaftszweigen wie Landwirtschaft und Verkehr sind herzlich eingeladen, am 2. Nationalen Wasserforum online teilzunehmen und den Livestream zu verfolgen sowie auch Fragen zu stellen. 

Kernbotschaften

Die hier vorliegenden 16 Kernbotschaften fassen die wichtigsten Inhalte aus dem Nationalen Wasserdialog zusammen. Sie müssen nicht der Meinung der einzelnen Teilnehmerinnen, des Bundesumweltministeriums oder des Umweltbundesamtes entsprechen. Die Reihenfolge stellt keine Priorisierung dar. Die Kernbotschaften zeigen den Spannungsbogen von unterschiedlichen Interessenslagen und die damit zusammenhängenden Aufgaben und Herausforderungen, die künftig zu bewältigen sind. In der Kürze der Zeit konnte nicht immer Einigkeit erzielt oder fertige Lösungen erarbeitet werden. Die gute Atmosphäre und die konstruktive Zusammenarbeit im Dialogprozess sind jedoch ermutigend und ein Signal, den Dialog weiter fortzuführen. Die Kernbotschaften sollen nicht nur der Kommunikation der Ergebnisse des Nationalen Wasserdialogs im politischen Raum dienen, sondern auch den weiteren gegenseitigen Austausch fördern.

Abschlussdokument

Im Abschlussdokument werden die wesentlichen zukünftigen Entwicklungen der Wasserwirtschaft und der angrenzenden Wirtschaftsbereiche auf nationaler Ebene sowie die Ergebnisse aus dem Nationalen Wasserdialog dargestellt. Die erarbeiteten Leitlinien und Ziele sowie Aktionen und Aktionsfelder sind darauf ausgerichtet, mit den sich ändernden Bedingungen umgehen zu können und damit die deutsche Wasserwirtschaft langfristig zukunftsfähig zu gestalten. Die Diskussionen fokussierten dabei auf die Zeitspanne bis 2030 für das Ergreifen von entscheidenden Maßnahmen mit einem Ziel- und Wirkhorizont bis zur Mitte des Jahrhunderts (2050).

Weitere Informationen