BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/AS2180
08.02.2019 | Öffentliche Ausschreibung | Vergabenummer: 2019/S 027-060299

Evaluation, Begleitung und Anpassung bestehender Förderprogramme sowie Weiterentwicklung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) 2019-2023

Frist
14.03.2019, 11:00 Uhr

Vergabenummer
2019/S 027-060299

Ort der Ablieferung der Leistung
bundesweit

Vergabestelle des Auftraggebers

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Stresemannstr. 128-130
Berlin 10117
Kontaktstelle(n): Vergabestelle: Forschungszentrum Jülich GmbH, Projektträger Jülich

Auftragsgegenstand

Der Auftrag umfasst im Wesentlichen 3 Teilaspekte: Evaluation, Begleitung und Anpassung/Novellierung bestehender Förderprogramme sowie Weiterentwicklung der Nationale Klimaschutzinitiative (NKI).

Gegenstand der Evaluation ist es, im Rahmen einer umfassenden Erfolgskontrolle die Wirkungen der NKI zu bewerten. Dabei sind die Programme, Richtlinien und Projekte für den Zeitraum 2018 bis 2021 einer Ex-post-Evaluation zu unterziehen. Dafür ist unter Berücksichtigung der Ergebnisse der vorangegangenen NKI-Evaluationen eine geeignete Methodik und ein Evaluierungsdesign zu entwickeln (Arbeitspaket 1).

Bei der Durchführung der Evaluation ist mit der Zielerreichungskontrolle durch einen Vergleich der geplanten Programmziele mit der tatsächlich erreichten Zielrealisierung (Soll-Ist-Vergleich) festzustellen, welcher Zielerreichungsgrad zum Zeitpunkt der Evaluation jeweils gegeben ist. Mit der Wirkungskontrolle wird ermittelt, ob die untersuchte Maßnahme für die Zielerreichung geeignet und ursächlich war (Arbeitspaket 2).

Ausgewählte Programme der NKI sind wissenschaftlich zu begleiten. Daraus werden in Kombination mit den Ergebnissen der Evaluation Empfehlungen zur Optimierung und Anpassung der bestehenden Förderprogramme abgeleitet und im Rahmen der jeweiligen Novellierungen umgesetzt (Arbeitspaket 3).

Ziel der Weiterentwicklung ist die Optimierung und Erweiterung des Profils und des Portfolios der NKI im Hinblick auf deren Beitrag zum Erreichen der nationalen Klimaschutzziele. Dafür sollen Empfehlungen für die Fortentwicklung von Profil und Portfolio der NKI sowie neue Förderprogramme erarbeitet werden (Arbeitspaket 4).

Darüber hinaus sind aufgrund der sich ständig wandelnden politischen Prozesse noch nicht konkret beschreibbare Ad-hoc-Leistungen (Stellungnahmen, Kurzstudien, Kurzevaluationen) zu erbringen (Arbeitspaket 5).

Des Weiteren ist die Öffentlichkeitsarbeit des BMU für die NKI durch Fachartikel und Beteiligung an Fachveranstaltungen (Arbeitspaket 6) sowie durch Durchführung von Vernetzungsveranstaltungen und Fachworkshops (Arbeitspaket 7) zu unterstützen.