https://www.bmu.de/ME9286
23.10.2020

Mobilitätslabor 2020 – Wir steigen um!

Lichter im Straßenverkehr
Das Auto mal stehen lassen? Sind Carsharing, Fahrgemeinschaften und Elektromobilität gut? Im November finden zwei Bürgerforen im Landkreis Osnabrück und Dortmund statt.

Um umweltfreundliche Fortbewegungen, dazu gehören Elektroautos, Carsharing oder auch Fahrgemeinschaften, für die Bevölkerung attraktiver zu machen, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Auftrag des Umweltbundesamtes während eines Forschungsprojektes zahlreiche Vorschläge entwickelt. Die so entwickelten Maßnahmen sollen nun in einem zweijährigen Projekt durch Bürgerinnen und Bürger bewertet, kommentiert oder auch ergänzt werden. Teilnehmende werden diese Vorschläge auf Online- Bürgerforen debattieren und einige dieser Maßnahmen erproben.

Mobilitätslabor 2020 – Wir steigen um!

Bürgerforen

Zunächst sollen am 13. und 14. November 2020 im Landkreis Osnabrück sowie in Dortmund am 20. und 21. November 2020 ebendiese Bürgerforen online stattfinden. Die circa 75 Ausgewählten werden während der Online-Veranstaltungen die Vorschläge des Umweltbundesamtes in Kleingruppen prüfen und diskutieren. Durch die Umlagerung auf eine Online-Veranstaltung kann die Sicherheit aller Teilnehmenden bestmöglich gewährleistet werden. 

Durchführung einer Praxisphase

Des Weiteren ermöglichen die Veranstalterinnen und Veranstalter 25 Interessierten eine praktische Testphase, welche im Januar 2021 starten wird. Dabei werden den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger je nach Interesse und Alltagsumständen passende Angebote zugewiesen, die für 6 Monate getestet werden können, wobei sämtliche Kostenaufwände erstattet werden. 

Bürgerinnen- und Bürger-Auswahl

Dank zufällig ausgewählter Daten aus den regionalen Einwohnermeldeämtern in Osnabrück und Dortmund können die 75 Freiwilligen ausgelost werden, wobei auf eine gleichmäßige Abbildung der Gesamtbevölkerung sowie der Mobilitätsverhalten geachtet wird. 

Evaluation und Ergebnisse

Im Laufe der Jahre 2021/2022 werden sämtliche Resultate auf einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert. Dabei können alle Teilnehmenden der Bürgerforen sowie der Praxisphase eine Beurteilung abgeben. Die Ergebnisse werden für die politische Förderung der Umsetzung aller Maßnahmen verwendet.

23.10.2020 | Meldung Verkehr