https://www.bmu.de/ME7789
29.09.2017

Grenzüberschreitendes Verfahren zum Atomkraftwerksneubauvorhaben am Standort Paks in der Ungarischen Republik

Flagge von Ungarn
Die Ungarische Republik plant an dem Standort Paks den Neubau von Atomkraftwerksblöcken.

Die Ungarische Republik plant an dem Standort Paks den Neubau von Atomkraftwerksblöcken.

Für das Vorhaben "Errichtung von neuen Kernkraftwerksblöcken am Standort Paks (Paks NPP II)" führt das Ministerium für Landwirtschaft der Ungarischen Republik derzeit ein grenzüberschreitendes Verfahren zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durch. In Erfüllung europäischer sowie internationaler Vorgaben gab die Republik Ungarn der Öffentlichkeit in benachbarten Staaten Gelegenheit, sich an dem Verfahren zur UVP für die neuen Atomkraftwerksblöcke am Standort Paks zu beteiligen.

29.09.2017 | Meldung Umweltprüfungen UVP/SUP
Aktualisierungsdatum:04.11.2020