https://www.bmu.de/ME7416
15.10.2018

Bilaterales Treffen mit Tschechien zur nuklearen Sicherheit und zum Strahlenschutz

Am 8. und 9. Oktober 2018 fand das 22. Treffen der unter dem mit Tschechien bestehenden bilateralen Abkommen zur kerntechnischen Sicherheit und zum Strahlenschutz eingerichteten Deutsch-Tschechischen Kommission (DTK) statt.

Am 8. und 9. Oktober 2019 fand das 23. Treffen der unter dem mit Tschechien bestehenden bilateralen Abkommen zur kerntechnischen Sicherheit und zum Strahlenschutz eingerichteten Deutsch-Tschechischen Kommission (DTK) statt. Die tschechische atomrechtliche Aufsichtsbehörde SUJB hatte in ihren Dienstsitz in Prag eingeladen. Geleitet wurde die deutsche Delegation durch den Leiter der Unterabteilung S I des Bundesumweltministeriums (BMU), Herrn Elsner. Neben dem BMU waren auch die Umweltministerien der an Tschechien angrenzenden Länder Bayern und Sachsen in der deutschen Delegation vertreten.

Die DTK bildet den Rahmen für den gegenseitigen Informationsaustausch zu aktuellen Themen. Dazu gehört regelmäßig auch die gegenseitige Berichterstattung über die beiden Atomkraftwerke in Tschechien, Dukovany und Temelin, sowie über deutsche Atomkraftwerke, insbesondere das Atomkraftwerk Isar.

Weiterhin haben beide Seiten über jüngste Entwicklungen auf dem Gebiet der nuklearen Sicherheit und des Strahlenschutzes berichtet, unter anderem über den Stand der jeweiligen Standortauswahlverfahren für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle und das grenzüberschreitende UVP-Verfahren für den AKW-Neubau in Dukovany.

Die nächste Sitzung der DTK wird im Oktober 2020 in Deutschland stattfinden.

15.10.2018 | Meldung Nukleare Sicherheit