MehrKlimaschutz

Blick auf die Erdatmosphäre aus dem Weltall mit Text Für mehr Klimaschutz
Foto: Mechanik - stock.adobe.com | Komposition: BMU

Es ist unsere Aufgabe, den nächsten Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Bundesregierung und Bundestag haben das bislang umfassendste Klimaschutzpaket beschlossen, das es in Deutschland je gab. Das Klimaschutzgesetz schreibt erstmals gesetzlich verbindliche Klimaziele mit jährlich sinkenden Treibhausgas-Budgets für die Sektoren Verkehr, Energie, Industrie, Gebäude, Landwirtschaft sowie Abfallwirtschaft vor. Für jeden dieser Bereiche sind zahlreiche neue Maßnahmen festgeschrieben: Vorgaben, Anreize, Förder- und Investitionsprogramme. Kommt ein Bereich dennoch vom vereinbarten Klimakurs ab, greift ein Sicherheitsnetz in Form einer gesetzlich verpflichtenden Nachsteuerung. Dann muss das zuständige Ministerium umgehend weitere Maßnahmen vorlegen.

Statement von Svenja Schulze zum Klimaschutzgesetz

Klimaschutz wird Gesetz!

BMU/photothek/Thomas Trutschel

Das Bundeskabinett hat ein Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht, das gesetzlich verbindliche Klimaschutzziele für jedes Jahr und jeden einzelnen Wirtschaftsbereich vorsieht.

Beiträge zum Klimaschutz

Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Energieeffizienz | 10.06.20

Svenja Schulze über Wasserstoff-Energie

Svenja Schulze spricht im ARD Morgenmagazin über die Energieform Wasserstoff. In Deutschland müsse die saubere Wasserstoff-Produktion vorangetrieben werden.
Svenja Schulze über Wasserstoff-Energie
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Klimaschutz | 08.06.20

Wir sollten die Krise als klimapolitischen Weckruf begreifen

Bundesumweltministerin Svenja Schulze in einem Gastkommentar für das Handelsblatt mit Michael Roth, Staatsminister für Europa, über die Corona-Pandemie und Klimaschutz.
Wir sollten die Krise als klimapolitischen Weckruf begreifen
Svenja Schulze bei einer Rede
info icon
Klimaschutz | 06.05.20

Rede von Svenja Schulze bei der Befragung der Bundesregierung

Zum Einstieg in die Befragung der Bundesregierung hält Bundesumweltministerin Svenja Schulze eine Rede und bestärkt den langfristigen Kampf für mehr Klimaschutz.
Rede von Svenja Schulze bei der Befragung der Bundesregierung
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Klimaschutz | 24.04.20

Svenja Schulze über Klimaschutz in der Corona-Krise

Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze sprach im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland über Klimaschutz in der Corona-Krise, ökologisch sinnvolle Konjunkturhilfen und eine Innovationsprämie.
Svenja Schulze über Klimaschutz in der Corona-Krise
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Klimaschutz | 08.01.20

Svenja Schulze fordert zum Umdenken auf

Svenja Schulze spricht im Audio-Interview mit dem Inforadio über die gesunkenen CO2-Emissionen in Deutschland. Nachholbedarf sieht die Bundesumweltministerin im Verkehrsbereich, hier gingen die Emissionen nach oben.
Svenja Schulze fordert zum Umdenken auf
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Klimaschutz | 18.12.19

Svenja Schulze zum Klimapaket der Bundesregierung

Svenja Schulze spricht mit dem Deutschlandfunk über das Klimapaket und begrüßt die parteiübergreifende Einigung. Die soziale Gerechtigkeit ist der Bundesumweltministerin dabei ein besonderes Anliegen.
Svenja Schulze zum Klimapaket der Bundesregierung
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Klimaschutz | 06.12.19

"Höhere Spritpreise nur mit sozialem Ausgleich"

Bundesumweltministerin Svenja Schulze spricht im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung über die Forderungen des Umweltbundesamts für die deutschen Klimaziele.
"Höhere Spritpreise nur mit sozialem Ausgleich"

Aktuelle Meldungen zum Thema Klimaschutz

info icon
EU-Ratspräsidentschaft | 03.07.20

Klimaschutzprojekt "Three4Climate" gestartet

Das Klimaschutzprojekt "Three4Climate" soll kommunalen Akteuren mehr Gehör in der EU-Klimapolitik verschaffen und den Austausch zu praktischen Klimaschutzfragen verbessern.
Klimaschutzprojekt "Three4Climate" gestartet
Svenja Schulze bei einer Rede
info icon
Klimaschutz | 03.07.20

Der Kohleausstieg ist beschlossen

Bundestag und Bundesrat haben den Ausstieg aus der Kohleverstromung per Gesetz am 3. Juli 2020 beschlossen. Dazu äußerte sich Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit diesem Statement:
Der Kohleausstieg ist beschlossen
Svenja Schulze bei der Auftaktveranstaltung Wir schafft Wunder
info icon
Wir schafft Wunder | 26.06.20

Wir brauchen Bilder von der Zukunft, die Mut machen.

Wie sieht Ihre sozial-ökologische Zukunftsvision aus? Das war eine der zentralen Fragen am 24. Juni 2020 in der Auftaktveranstaltung zur Dialogreihe "Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten".
Wir brauchen Bilder von der Zukunft, die Mut machen.
info icon
Bodenschutz und Altlasten | 24.06.20

Kabinett stimmt Vertrag mit Braunkohlekraftwerksbetreibern zu

Das Kabinett hat heute den Entwurf eines öffentlich-rechtlichen Vertrags mit den Betreibern von Braunkohlekraftwerken zur Kenntnis genommen und dessen Unterzeichnung zugestimmt.
Kabinett stimmt Vertrag mit Braunkohlekraftwerksbetreibern zu
Svenja Schulze eröffnet die Veranstaltung
info icon
Wir schafft Wunder | 24.06.20

Allianz für den sozialen und ökologischen Fortschrit

Welche Chancen bietet die sozial-ökologische Transformation? Bundesumweltministerin Svenja Schulze startet heute die Dialogreihe "Wir schafft Wunder – Fortschritt sozial und ökologisch gestalten".
Allianz für den sozialen und ökologischen Fortschrit
info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 18.06.20

Neue grüne Lernorte im Ruhrgebiet

Im Bundesprogramm Biologische Vielfalt startet ein Projekt, das Schülerinnen und Schülern im zentralen Ruhrgebiet die Industrienatur durch besondere Bildungsangebote näherbringen will.
Neue grüne Lernorte im Ruhrgebiet
Weltkugel mit Netzwerk
info icon
Digitalisierung | 18.06.20

Mit künstlicher Intelligenz zu mehr Klima- und Umweltschutz

Erste Projekte der Förderinitiative "KI-Leuchttürme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen" sind gestartet. Das Potential von KI soll mit innovativen Ideen ausgeschöpft werden.
Mit künstlicher Intelligenz zu mehr Klima- und Umweltschutz
info icon
Ressourceneffizienz | 17.06.20

Ressourceneffizienz macht die deutsche Wirtschaft krisensicherer

Mit dem dritten Deutschen Ressourceneffizienzprogramm soll ein sparsamer Umgang mit Rohstoffen und eine effizientere Nutzung natürlicher Ressourcen entlang der gesamten Wertschöpfungskette erreicht werden.
Ressourceneffizienz macht die deutsche Wirtschaft krisensicherer
info icon
Klimaschutz | 16.06.20

Runder Tisch für mehr Klimaschutz im Gebäudebestand nimmt Arbeit auf

Am Runden Tisch diskutierten am 16. Juni 2020 Schlüsselakteure über die Chancen integrierter Quartiersansätze für energieeffiziente Gebäudesanierung und nachhaltige Energieversorgung. Dieses Format wird vom BMU gefördert.
Runder Tisch für mehr Klimaschutz im Gebäudebestand nimmt Arbeit auf
Illustration von der Stadt der Zukunft mit einem Radfahrer und Natur
info icon
Verkehr | 16.06.20

BMU fördert Zukunftsprojekte für nachhaltige Mobilität

Das BMU startet "#mobilwandel2035", den "Zukunftswettbewerb nachhaltige Mobilität". Gesucht werden kreative Ideen für eine ökologisch sowie sozial nachhaltige Mobilität der Zukunft.
BMU fördert Zukunftsprojekte für nachhaltige Mobilität
info icon
Klimaschutz | 15.06.20

Innovative Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel gesucht

Mit dem Programm "Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel" und einer Förderung von bis zu 300.000 Euro will das Bundesumweltministerium die Anpassungskompetenz in Deutschland stärken.
Innovative Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel gesucht
Weltkugel mit Netzwerk
info icon
Digitalisierung | 11.06.20

Corona-Digitalisierungsschub für den Umweltschutz nutzen

Die Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie haben zu erheblichen Folgen für Digitalisierung und Umwelt geführt. Das ist das Ergebnis einer Datenrecherche, die im Auftrag des BMU durchgeführt wurde.
Corona-Digitalisierungsschub für den Umweltschutz nutzen

Weitere Informationen