https://www.bmu.de/MD1170
Bildergalerie

Vorstellung der Umweltbewusstseinsstudie

  • Svenja Schulze steht vor den Aufstellern der Umweltbewusstseinsstudie.
  • Die Präsidentin des Umweltbundesamtes Maria Krautzberger hält eine Rede.
  • Pressereferentin des BMU, Dr. Maren Klein, Bundesumweltministerin Svenja Schulze und die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger
  • Svenja Schulze wird von der ARD interviewt
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellt in Berlin die Ergebnisse der Umweltbewusstseinsstudie 2018 vor.

  • Die Präsidentin des Umweltbundesamtes Maria Krautzberger hält eine Rede.

  • Die Pressereferentin des BMU, Dr. Maren Klein (links), Bundesumweltministerin Svenja Schulze (Mitte) und die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger (rechts), stellen die Ergebnisse der Umweltbewusstseinsstudie 2018 vor.

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze wird von der ARD interviewt.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Svenja Schulze bei der Pressekonferenz zur Umweltbewusstseinsstudie 2018
info icon
Nachhaltige Entwicklung | 28.05.19

Bevölkerung erwartet mehr Umwelt- und Klimaschutz

Der Stellenwert von Umwelt- und Klimaschutz ist in der Bevölkerung in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Das ist ein Ergebnis der Umweltbewusstseinsstudie 2018, die am 28. Mai vorgestellt wurde.
Bevölkerung erwartet mehr Umwelt- und Klimaschutz
Umwelt- und Klimaschutz soll eine übergeordnete Bedeutung haben in der Energiepolitik 72 Prozent, Landwirtschaftspolitik 68 Prozent, Städtebaupolitik/Stadt- und Regionalplanung 54 Prozent und Verkehrspolitik 53 Prozent. Prozentzahl der Befragten, die finden, dass Erfordernisse des Umwelt- und Klimaschutzes in den genannten Bereichen eine übergeordnete Bedeutung haben sollten. (Repräsentative bei 2017 Befragten) Quelle Umweltbewusstsein in Deutschland 2018 (BMU/UBA 2019)
info icon
Produkte und Konsum | 28.05.19

Umweltbewusstsein in Deutschland 2018

Infografiken zum Umweltbewusstsein in Deutschland 2018 und deren Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Bundesumweltminiterium
Umweltbewusstsein in Deutschland 2018