BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/MD1194
Bildergalerie

Vorbereitungskonferenz zum Nachhaltigkeitsforum 2019

Daten zum Foto

Bild 1 von 4
Datum: 19.06.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMU/photothek/Thomas Koehler
Bildgröße: 3000 x 2130 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 2 von 4
Datum: 19.06.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMU/photothek/Thomas Koehler
Bildgröße: 3000 x 2010 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 3 von 4
Datum: 19.06.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMU/photothek/Thomas Koehler;
Bildgröße: 3000 x 2026 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 4 von 4
Datum: 19.06.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Copyright: BMU/Janine Schmitz
Bildgröße: 3000 x 2468 px
Auflösung: 300 dpi
  • Svenja Schulze am Rednerpult
  • Gerd Müller am Rednerpult
  • Diskussionsrunde auf der Bühne
  • Gruppenfoto auf der HLPF Konferenz
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze eröffnete gemeinsam mit Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die erste deutsche Konferenz zum Hochrangigen Politischen Forum für nachhaltige Entwicklung (HLPF) in Berlin.

    Beide Minister riefen zu einer ambitionierten Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung auf. Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Wir werden jetzt die Ärmel hochkrempeln und handeln. Dieses "wir" meint uns alle: Politik und Wirtschaft, Industrie und Finanzmärkte, Staaten und Städte, Bürgerinnen und Bürger – national und international. Beim Nachhaltigkeits-Gipfel in New York müssen wir uns darauf einigen, für die am meisten hinterherhinkenden SDGs Aktionsprogramme zu erarbeiten. Die Ziele werden dann konkret angepackt und ambitioniert umgesetzt."

  • Auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller unterstrich die Dringlichkeit für Taten: "Vor uns liegt noch eine Menge Arbeit, wenn wir die Ziele der Agenda 2030 erreichen wollen. Besonders zeigt sich das beim Klimaschutz: Der Klimawandel macht nicht an den Grenzen Halt. Wir haben kein Erkenntnisproblem, wir müssen unserer globalen Verantwortung aber besser gerecht werden. Das sind wir uns, unseren Kindern und unseren Kindeskindern schuldig."

  • Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) richteten erstmalig eine deutsche HLPF-Konferenz in Berlin aus. Im Mittelpunkt standen Diskussionsrunden über die Fortschritte bei der Erreichung der im Fokus stehenden SDGs (4 – Bildung, 8 – menschenwürdige Arbeit und nachhaltiges Wachstum, 10 – Weniger Ungleichheiten, 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz, 16 – Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen und 17 – Partnerschaften zur Erreichung der Ziele) auf globaler und nationaler Ebene.

  • An der Konferenz nahmen hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der Bundesregierung, aus dem Bundestag, der Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft teil. Unter der breiten Mitwirkung staatlicher und nichtstaatlicher Akteure gaben die Diskussionsrunden so einen Ausblick auf den SDG-Gipfel im September in New York.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Svenja Schulze hält eine Rede
Nachhaltige Entwicklung | 19.06.19

Eröffnung der HLPF 2019 Vorbereitungskonferenz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, haben die HLPF Vorbereitungskonferenz eröffnet.
Svenja Schulze hält Keynote
Nachhaltige Entwicklung | 19.06.19

Eröffnungsrede zur HLPF 2019 Vorbereitungskonferenz

In ihrer Eröffnungsrede zur Vorbereitungskonferenz für das Hochrangige Politische Forum für Nachhaltige Entwicklung (HLPF) 2019 spricht Svenja Schulze über die Dringlichkeit der Umsetzung der gobalen Nachhaltigkeitsziele.